Warum ein Narzisst ständig Schluss machen muss

Läuft es für den Narzissten in einer Beziehung nicht so, wie er es sich vorstellt, dann kann er sich ohne Vorankündigung von einem Moment auf den anderen trennen. Dabei kann zuvor alles noch in bester Ordnung gewesen sein: schöne Gespräche, harmonische Stunden und zärtliche Berührungen. Doch plötzlich ist der Partner nicht mehr gut genug. Wie ist es möglich, dass ein Narzisst so abrupt umschalten kann?

Der Narzisst trennt sich von seinem Partner

Bild: © Elnur – Fotolia.com

Sagt der Partner ein falsches Wort, schneidet er ein brisantes Thema an, wendet er sich kurzfristig ab und einem anderen zu, erfüllt er dem Narzissten nicht unmittelbar seinen Wunsch, macht er einen Fehler oder unternimmt er etwas, was dem Narzissten nicht gefällt, kann die Stimmung sofort kippen. Der Narzisst zieht dann vorschnell Konsequenzen und beendet kurzerhand die Beziehung, nur weil der Partner in einer bestimmten Situation nicht so agiert hat, wie es sich der Narzisst vorgestellt hat oder weil er einfach nicht mehr seinen Vorstellungen entspricht.

Für einen Narzissten muss es keinen schwerwiegenden Grund für eine Trennung geben. Der Auslöser seiner Kurzentschlossenheit ist oftmals eigenartig banal: Manchmal reicht wirklich nur das eine falsche Wort oder auch nur die falsche Betonung eines Wortes oder der Umstand, dass sich der Partner zur Begrüßung einer anderen Person kurzfristig vom Narzissten abwendet. Lappalien oder kleinste Unachtsamkeiten reichen häufig dafür aus, den Narzissten zu einem finalen und überraschenden Entschluss zu veranlassen.

Der Partner versteht dann die Welt nicht mehr und kann sich kaum vorstellen, dass der Narzisst aus einem derart geringen Anlass gleich die Beziehung beendet. Doch dieser scheinbar geringe Anlass wird von dem Narzissten ganz anders wahrgenommen; diese Kleinigkeit stellt für den Narzissten bereits eine schwere Kränkung dar: Der Partner hat ihn missachtet, geht nicht korrekt mit ihm um, kann ihm nicht die Wünsche von seinen Lippen ablesen, erlaubt sich einfach, autonom zu leben, ohne sein Einverständnis, und verhält sich völlig konträr zu seinen Erwartungen. Das empfindet der Narzisst als eine demütigende Ignoranz seiner genialen Person, die er einfach nicht ungestraft hinnehmen kann und sich sogleich trennt.

Der Narzisst trennt sich, wenn der Partner nicht perfekt ist

Ein Narzisst erwartet von seinem Partner, dass er sich in jeder Situation hundertprozentig so verhält, wie es dem Idealbild des Narzissten entspricht. Abweichungen werden nicht toleriert, Nachsicht wird nicht gewährt. Wenn sich der Partner anders verhält, als es sich der Narzisst vorstellt, dann empfindet der Narzisst dies als einen Anschlag auf seine Autorität. Er fühlt sich nicht richtig wahrgenommen und behandelt, und sofort reagiert er wie eine Mimose.

Da der Narzisst stets hohe Ansprüche und einen starken Drang nach Perfektion hat, kann er selbst geringste Fehler oder kleinste Mängel nicht dulden. Sein Idealbild wird durch die Unachtsamkeit des Partners unnötig beschädigt oder der Partner wird der Rolle, die ihm der Narzisst in diesem Bild zugewiesen hat, nicht gerecht. Dem Partner werden dann Undank und mangelnder Respekt vorgeworfen, weil er es nicht zu schätzen weiß, mit einem so genialen Menschen zusammen sein zu dürfen, und auch noch die Unverschämtheit besitzt, autonomen Bestrebungen nachzugehen.

Der Narzisst nutzt dann in vielen Fällen die Trennung als ein Instrument zur Disziplinierung. Wenn sich der Partner nicht absolut so verhält, wie er es erwartet, dann bekommt dieser unmittelbar die Höchststrafe zu spüren. Da gibt es kein Pardon! Der Partner soll dazu erzogen werden, sich keine Fehler im Umgang mit dem Narzissten zu erlauben. Er hat sich unterzuordnen, zu gehorchen und zu dienen. Bei Nachlässigkeiten folgen sofort harte Konsequenzen, die oft den Grad einer Endgültigkeit haben.

Der Narzisst trennt sich und spielt die beleidigte Leberwurst

In solchen Fällen geht der Narzisst einfach, ist beleidigt, dreht sich nicht mehr um und spielt das arme Opfer, das vom Partner nicht richtig verstanden wird. Und in den meisten Fällen hat der Narzisst damit noch nicht einmal Unrecht. Der Partner versteht wirklich nicht, warum der Narzisst einen solchen Aufstand macht und sofort die Beziehung beenden muss, nur weil er mal nicht nach seiner Pfeife tanzt.

Der Narzisst bricht dann unmittelbar jeglichen Kontakt ab, ist nicht mehr erreichbar und lässt den Partner wissen, dass er in Ruhe gelassen werden möchte. Er lenkt sich zwischenzeitlich mit anderen Dingen ab, verweigert hartnäckig jegliche Versöhnungsangebote und lässt den Partner ausgiebig schmoren. Er erwartet, dass der Partner auf allen Vieren beim ihm angekrochen kommt und umfangreiche Entschuldigungen verlauten lässt. Zwar versucht der Partner beharrlich, den Narzissten zu beruhigen und zurückzuerobern. Der Narzisst genießt es aber, dass sich der Partner schuldig fühlt und sich nun um ihn bemühen muss. Dann steht er wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, was unmittelbar vor der Trennung kurzzeitig nicht der Fall war.

Der Narzisst macht es dem Partner mit seinem rigorosen Kontaktabbruch nicht leicht: Er lässt ihn zappeln, nur um auf diese Weise das Gefühl von Macht zurückzuerlangen oder weil er sich als liebenswert erleben möchte. In vielen Fällen ist dies auch der eigentliche Grund, warum der Narzisst so plötzlich die Trennung vollzieht: Er will einfach nur wissen, wie sehr ihn sein Partner wirklich liebt und wie sehr dieser bereit ist, um ihn zu kämpfen. Erst dann spürt der Narzisst, dass er für seinen Partner wirklich eine Bedeutung hat, und zieht den Schluss, dass dieser ihn wohl lieben muss. Da ein Narzisst ganz tief in seinem Innersten davon überzeugt ist, überhaupt nicht liebenswert zu sein, braucht er unbedingt starke äußere Reize zur Bestätigung.

Der Partner muss wieder angekrochen kommen

Oft ist es nur die hilflose Suche nach Zuwendung und Bestätigung, die den Narzissten schon bei Kleinigkeiten so resolut reagieren lässt. Er sucht nach einem Anlass, um die Flucht antreten zu können und um dann wieder vom Partner leidenschaftlich zurückerobert zu werden. Und wenn kein ausreichender Anlass zu finden ist, dann reicht eben auch eine Nebensächlichkeit – Hauptsache, der Narzisst kann sich trennen und der Partner muss wieder um ihn kämpfen.

Narzisst trennt sich und Partnerin kämpft um ihn

Bild: © Narith Thongphasuk – 123rf.com

Der Partner kriecht dann zu Kreuze und zeigt sich reumütig. Er gesteht seinen Fehler ein und entschuldigt sich beispielhaft, nur damit der Narzisst zu ihm zurückkommt und wieder Frieden einkehrt. Der Partner ist sich in vielen Fällen eigentlich keiner Schuld bewusst, weil der Anlass des Konfliktes so gering war und durchaus verzeihlich oder weil er objektiv betrachtet gar keine Schuld an dem Zerwürfnis trägt.

Trotzdem muss der Partner erkennen, dass der Narzisst ohne ein vollumfängliches Geständnis, ohne eine Entschuldigung und ohne ein Angebot der Wiedergutmachung nicht zu ihm zurückkehrt. Das tut er nur, wenn der Partner gesteht, einen unverzeihlichen Fehler gemacht zu haben, und beteuert, alles dafür zu tun, dass so ein dummes Missgeschick niemals wieder vorkommt. Nur wenn sich der Partner vollständig erniedrigt und bereit ist, sich dem Narzissten gänzlich zu unterwerfen, fühlt sich der Narzisst wieder in seiner Grandiosität bestätigt und glaubt, der Partner würde ihn abgöttisch lieben. Außerdem ist es für den Narzissten ein besonders erhebendes Gefühl, wenn er die Macht besitzt, Vergebung zu gewähren und Milde walten zu lassen, um den verzweifelten Partner von seiner Schuld zu befreien.

Wenn sich der Narzisst trennt, dann ist der Partner schuld daran

Der Narzisst ist sich in einer solchen Situation seines überzogenen und egoistischen Verhaltens keineswegs bewusst. Er kann seine Affekte nicht reflektieren und er bietet auch keine Entschuldigung für den plötzlichen Kontaktabbruch an. Er sieht seinen Entschluss als vollkommen berechtigt und gibt allein dem Partner die Schuld an der notgedrungenen Trennung. Der Narzisst kann nicht erkennen, dass sein Partner eigentlich viel mehr und viel tragfähigere Gründe hätte, die Beziehung kurzentschlossen zu beenden, und dass es allein an der Großherzigkeit des Partners liegt, dass dieser überhaupt noch mit ihm spricht.

Toleranz ist für einen Narzissten ein Fremdwort. Er kann nicht erkennen, wie er durch sein kleinkariertes und egoistische Verhalten die Beziehung belastet und alles daransetzt, dass sich der Partner auf Dauer unglücklich fühlen muss. Er kann die Andersartigkeit seines Partners nicht akzeptieren und muss ihn stattdessen ständig bekämpfen und unterdrücken. Das Gefühl, unbedingt Recht haben zu müssen, kommt bei dem Narzissten vor Fairness.

Der Narzisst inszeniert den Kontaktabbruch

Es kann aber auch sein, dass sich der Narzisst Hals über Kopf in einen neuen Partner verliebt. Ein Narzisst sucht immer: Er hält ständig die Augen offen und prüft, ob sich nicht noch etwas Besseres findet. Wenn die Leidenschaft in der Beziehung durch zu viel Routine verblasst, dann sehnt er sich nach einem Abenteuer und kann sich dann ganz unverhofft trennen und sich einem anderen Partner widmen, ohne dem Ex-Partner lange eine Träne nachzuweinen.

Wer sich aber so schnell abwenden kann, wer so schnell die Reißleine ziehen oder sich einem anderen Partner zuwenden kann, der kann nicht an einer echten Partnerschaft im Sinne einer Liebe interessiert  sein. Dem geht es dann um andere Dinge. Einem Narzissten geht es in erster Linie um die Erfüllung seiner eigenen Bedürfnisse. Solange der Partner dabei hilft, ist alles gut. Wird der Partner langweilig, bockig, schwierig oder nörgelig, dann wird er eben ausgetauscht oder der Narzisst läuft einfach weg.

Nicht selten kommt es dann zu jahrelangen On-off-Episoden: Mal ist man zusammen und mal ist man wieder getrennt. Das Wiederzusammenkommen ist dann geprägt von herzzerreißenden Szenen und unvergesslichen Stunden, die wie eine Erlösung wirken, während sich jede Trennung wie eine Ohnmacht anfühlt. Die Off-Phasen sind für den Partner oft quälender als für den Narzissten: Seine Gedanken kreisen unentwegt um den Narzissten und er wartet sehnsüchtig auf eine Zeile, einen Anruf, eine zufällige Begegnung oder irgendein liebevolles Zeichen vonseiten des Narzissten. Dieser denkt jedoch weitaus weniger an den Ex-Partner, sondern vertreibt sich die Zeit derweil genüsslich mit Interimspartnern. Nur dann, wenn sich der Partner plötzlich nicht mehr bemüht und seine Hoffnungen auf einen Neuanfang der Beziehung begräbt, wird der Narzisst plötzlich nervös und bringt sich auf irgendeine Weise wieder in Erinnerung.


Das On-Off-Beziehungsdrama

Beschreibung der psychodynamischen Prozesse in einer On-Off-Beziehung mit einem Narzissten und wie sich Betroffene aus dem Kreislauf ständiger Trennung und Versöhnungen lösen können.

Mehr Informationen über das E-Book


Veröffentlicht in Beziehung mit einem Narzissten, Blog
353 Kommentare zu “Warum ein Narzisst ständig Schluss machen muss
  1. Ines sagt:

    Ich hätte gerne mal eine Einschätzung meiner Situation und wie ihr das seht.
    Ich lese hier sehr viel und vieles passt zu meiner Beziehung und vieles auch nicht. Ich wüsste gerne ob ich es mit einem Narzissten zu tun habe, manchmal denke ich es, manchmal wieder nicht.
    Wir haben uns vor sieben Jahren kennengelernt, waren beide in festen Beziehungen mit Kindern, jeder mit einem Haus. Meine Kinder damals waren 12 und 15 Jahre alt und seine 1 Jahr und 3 Jahre. Ich bin heute 49 Jahre er ein Jahr jünger.
    Es hat eingeschlagen beiderseits wie eine Bombe die große Liebe wir sind beide völlig durchgedreht.
    Wir waren wie geblendet haben unsere Kinder vernachlässigt und uns heimlich getroffen.
    Es war alles magisch ich hätte nie gedacht dass mir sowas passiert und er hat auch so gesprochen.
    Er erzählte mir was von Dualseele und ich habe daran geglaubt. Wir hatten so viele Gemeinsamkeiten die gleichen Interessen den gleichen Musikgeschmack wir sind genauso aufgewachsen. Es war als wäre er mein zwillingsbruder. Auch auf sexueller Ebene war und ist es etwas anderes mit ihm und ich denke das fühlt er auch so. Dieses Thema spielt bei uns auch eine große Rolle.. auch heute noch ..zumindest wenn wir uns verstehen..
    Nach einem vierteljahr habe ich meiner Familie die Wahrheit gesagt und sozusagen meine alte Familie zerstört. Für mich war das Liebe und ich wusste ich gehöre zu ihm.. völlig geblendet.
    Mein Ex ist dann ausgezogen und es war eine dramatische Zeit auch für die Kinder.
    Er allerdings ,also mein neuer Mann ,hat es lange geheim gehalten bei seiner Familie, immer wie er sagte zum Schutz der Kinder und es hat lange gedauert bis er sich bei seiner Frau zu uns bekannt hat.
    Bis dahin hat er sie angelogen vom feinsten ,das was ich niemals gekonnt hätte in meiner Beziehung, weil ich immer ein ehrlicher Mensch bin.
    Nach einem halben Jahr fing es an mit Kleinigkeiten, er war über eifersüchtig ..es eskalierte schon wegen Kleinigkeiten, er bildete sich ein ich gucke andere Männer an, dies und das, Facebook etc. durfte ich nicht mehr machen. Ich war geblendet ..habe in ihm nicht den Mann gesehen den ich heute sehe. Er hat mich in vielerlei Hinsicht eingeengt. Er hat aber sein Leben Facebook etc. behalten. Ich habe das alles dumm akzeptiert… es gab seinerzeit damals schon oft Rückzüge.. immer mit viel Drama (behalte mich so in Erinnerung und solche Worte)…und er kam eine Woche lang nicht. Immer war ich diejenige die sich dann wieder gemeldet hat, ihm praktisch nachgelaufen ist. Wenn wir wieder zusammen waren ,war es immer wieder super und ein hoch. So wie es noch nie mit jemanden war.
    Nun ja es war ein auf und ab in der Beziehung. Ich bin sehr sensibel und mache mir über alles Gedanken und die Scheidung damals war sehr anstrengend und ich war oft nicht gut drauf.
    Was ihn dann wieder gestört hat, für ihn gibt es im Leben nämlich keine Probleme.
    Nach zwei Jahren habe ich alles stehen und liegen gelassen wegen ihm und bin mit meinen zwei Kindern zu ihm gezogen 150 km weg. Erst da hat er seiner Frau die Wahrheit gesagt und hat sie verlassen.
    Wir sind dann in eine Wohnung gezogen .. also ich und er und meine zwei Kinder…
    Das ging nicht lange gut ..es hat ständig geknallt mit meinen zwei Kindern… er hat sie nicht vertragen.
    Außerdem hat es mit seinen zwei kleinen Kindern nicht gepasst und die Exfrau hat uns bis heute ziemlich viel Ärger gemacht und sie oft gar nicht gegeben.
    Er sagte dann immer wenn er es mit seinen Kindern nicht kann, dann kann er es mit meinen auch nicht. Ständig wenn ihm was nicht gepasst hat ,hat er sich Wochen ins Bett gelegt. Aber nicht bevor es ein großes Theater gab wegen Kleinigkeiten. Es gab immer Drama um nichts aus meiner Sicht. Aber nun habe ich angefangen auch zurück zu schießen ..weil wenn es an meine Kinder geht werde ich dann auch zum Tier. Wir fingen an uns gegenseitig zu beleidigen. Wenn er anfing meine Kinder zu beleidigen, beleidigte ich seine.
    Es eskalierte dann öfters. Zwischendurch gab es immer wieder hoch Phasen sehr schöne. Aber immer musste ich mich entschuldigen …es gab nie eine Entschuldigung seinerseits ..obwohl er für mich immer der Anfänger war ..mich zu beleidigen oder meine Kinder. Mal waren meine Kinder nicht richtig ,mal ich. Die Beleidigungen fingen an immer mehr unter die Gürtellinie zu gehen. Ich bin immer nicht richtig ,wenn er sein Gefühl nicht bekommt. Also wenn ich ihm zu wenig Liebe gebe aus seiner Sicht.
    Wir haben es damals auf die kleine Wohnung geschoben und haben uns dann ein Haus gekauft.
    Es wurde nicht besser ein auf und ab ..Rückzüge, Beleidigungen ,wieder vertragen.
    Seine Rückzüge gingen von Tagen bis Wochen bis Monaten. Mitunter ist er auch mal 1 Woche ausgezogen wenn es gar nicht mehr ging und kam dann wieder ..dann war wieder alles bestens.
    Meine Kinder sind nun letztes Jahr ausgezogen mein Sohn zum Vater zurück und meine Tochter eine eigene Wohnung weil sie es nicht mehr ausgehalten haben ständig Streit.
    Nun dachten wir es wird besser ohne die Kinder.
    Aber keineswegs im Gegenteil jetzt stören andere Kleinigkeiten plötzlich aus der schönsten Stimmung ist irgendetwas nicht richtig.
    Ein Beispiel ich habe Freitag gute Laune und wir machen uns einen schönen Tag auch im Bett. Aus dieser Stimmung sage ich zu ihm ach das könnten wir das ganze Wochenende machen. Dann aber am Wochenende bin ich nicht ganz so gut drauf und mir ist gar nicht mehr danach sondern eher auf spazieren gehen. Dann schlängelt sich das durch den ganzen Tag und ich merke ,ich bin nicht richtig, bis die Bombe platzt. Weil er sich eben an dem Wochenende was anderes eingebildet hat und weil ich es ja gesagt habe am Freitag. Plötzlich ändert sich die Stimmung sein Gesicht und er wird wütend, er wäre frustriert ,das wäre doch keine Beziehung ..so eine Frau brauche ich nicht …was will ich denn mit so einer Frau und dann folgt Ghosting.
    Das ist nur ein Beispiel das kann in allen möglichen Situationen passieren.
    Er entledigt sich dann meiner wie ein Stück Dreck. Mittlerweile lasse ich mir nichts mehr gefallen und schieße fleißig zurück. Dann aber nachdem er mich provoziert hat und ich auch böse Dinge gesagt habe ,bin ich plötzlich diejenige, die ja hier bestimmte Sachen sagt und die Ursache von allem ist . Jetzt hat er ja einen Grund dumm zu tun ,weil ich war ja böse. Er beendet dann oft die Beziehung und hält es nicht mehr aus. Er redet dann alles so schlecht, dass ich völlig depressiv werde. Wochenlang ist er dann auf Arbeit oder im Bett.
    Wenn es ihm wieder gefällt ,guckt er wieder raus, ist freundlich und er weiß genau wie er mich zu nehmen hat.. ich falle jedes Mal darauf rein.
    Dann tut er so als wäre nichts gewesen und will auch über nichts reden.
    Eine Entschuldigung gibt es nicht.
    Er ist perfekt und muss sich nicht ändern.
    Auf jedes Detail kann ich jetzt nicht eingehen es ist viel zu kompliziert und viel zu viel passiert auch beidseitig mit unseren Kindern.. es reicht eine Kleinigkeit und die Vergangenheit bricht auf und jeder haut dem anderen Dinge ran.
    Derzeit war ich wieder mal nicht richtig und im Moment will er das Haus verkaufen.
    Er ignoriert mich.
    Vor einer Woche waren wir noch im Urlaub und alles perfekt und das größte Liebespaar.
    Wir wollten sogar heiraten.
    Und dann bekomme ich immer den Genickschuss.
    Ich komme mir vor wie im Hamsterrad ..ein auf und ab.
    Ich weiß nicht, ist er Narzisst ..vielleicht bin ich ja auch einer.
    Es stresst mich jedenfalls ,man glaubt immer jetzt ist alles gut und es wird nie wieder passieren ..aber man wird immer eines Besseren belehrt. Eine andere Frau spielt denke ich keine Rolle.
    Aber natürlich habe ich immer wieder Misstrauen.
    In seinem Internetverlauf war er schon auf solchen porno seiten gewesen. Natürlich hat er alles abgestritten . Sein Konto wäre gehackt worden.
    Für alles was jemals komisch war gab es irgendwelche Erklärungen.
    Ich liebe ihn trotzdem.. ich weiß nicht warum und wie es hier werden soll.
    .

    • Tobias Schärtl sagt:

      Hallo Ines,
      Nein du bist nicht der narzisst du hast Gefühle Schmerz und Mitgefühl… der narzisst ist gefühlskalt er will das sein Partner angekrochen kommt ihm gefällt das oder auch dich leiden zu sehen kann er nicht verstehen…
      Hatte absolut das ähnliche hick hack… es hätte mich fast kaputt diese Trennung von meiner narzisstin war schwer für mich sogar heute noch und ihr gings kaum schlecht nie

      • Amanda sagt:

        Liebe Ines, aus Erfahrung sag ich dir, du kannst diesen Mann nicht ändern, egal was passiert. Er ist ein echter Narzisst, nie Schuld, nicht Kritik fähig, nicht verantwortungsbewusst und nicht emphatisch. Um dich zu schützen vor seelischen Langzeitschäden, reagiere mit dem Unerwarteten! Wenn er wieder flüchtet und wiederkommt, tue so als hättest du das nicht bemerkt das er weg war. Wenn er dich diskreditiert, sag ihm : das mag deine Meinung sein, aber wen ihn interessiert schon was du meinst. Wenn er laut wird, sag ihm : Lautstärke beweist schwäche, das dir das Adrenalin in die Venen schießt, weil du die Situation als Bedrohung siehst. Wenn er dir diese Unbeständigkeit der Laune von Freitag zu Samstag vorwirft, konfrontiere ihn damit das er dich letzte Woche noch heiraten wollte und du dir diese unbestätigte Art nur von ihm angeschaut hast.
        Mach ihm immer wieder klar, das er der Schwächling ist, weil er sich nicht normal auseinander setzen kann, nur vertuschen und wegrennen kann wie ein Kleinkind. Nimm deine Accounts wieder in Betrieb, wenn er dich dazu anmacht,mach ihm klar das er nicht dein Erziehungsberechtigter ist und du eine freie Frau bist, die ihr Leben lebt mit sozialen Kontakten. Wenn er damit ein Problem hat, sollte er den Grund überdenken. Wenn er Angst hat das du fremd gehst, dann frag ihn, ob du Grund dazu hättest.

        Sei dir bewusst, er ist das arme Würstchen.

        Alles Gute
        Amanda

  2. Hanna sagt:

    Ich würde gerne mal Eure Meinung zu meiner Situation haben… Leider hat mein (EX) N. ein nach aussen perfekten Ruf und ist charmant, liebenswert und hat auch rein objektiv viel erreicht.

    Nun zu meiner Situation:

    Wir sind seit ca. 4.5 Jahren ein Paar gewesen, davon ca. 3 Jahre in einer gemeinsamen kleinen Stadtwohnung.
    Er ist seit Herbst 2020 sehr erfolgreich selbstständig und macht einen hohen Umsatz.
    Damit das alles mit dem doch kleinen Budget möglich war, habe ich ihn quasi 1 Jahr fast selbstlos bei ALLEN Arbeiten, die nötig waren, unterstützt (Administrative Sachen, Arbeiten im Bau, Buchhaltung etc.)
    Seit dem Start seiner Selbstständigkeit hat er sich stark verändert – er interessiert sich nur noch für seinen Job, es geht nur um das Geld, den Umsatz und wie toll er doch ist und dass das niemand so toll gemacht hätte wie er.
    Er ist wirklich sehr ehrgeizig und lebt quasi für den Job. Sein Leben ist seine Arbeit… er meinte sogar mal «ohne das Geschäft bin ich nichts». Er verbringt jede Minute des Tages dort, er geht um 7.00 Uhr und kommt meist erst gegen Mitternacht nach Hause (Mo-So).
    Seitdem hatten wir sehr sehr viel Streit, er wurde oft beleidigend, verletztend und hat mich wie ein Idiot dastehen lassen. Es vielen so Sätze wie «du machst auch nie was fertig – quatschst auch nur» (was nicht gestimmt hat).
    Ich habe mich unheimlich einsam und vernachlässigt gefühlt in der Zeit, aber damals habe ich alles noch mit «Stress und Druck im Job» zu erklären versucht.

    Als ich dann im Frühjahr ein Elternteil verloren habe, habe ich eben genau diese Unterstützung, die ich ihm erbracht habe, nicht bekommen, stattdessen gab es nur Streit und ich sei ja «so traurig und negativ und er hätte keinen Bock auf so negative Leute». Dann gabs ständig Vorwürfe wegen meinem Home Office (ich musste von meiner Arbeit aus zu Hause arbeiten) und dass es doch besser wäre, wenn ich ausziehe.

    Das wollte ich mir nicht länger anhören. So habe ich in meiner Trauer eine Wohnung gesucht, den Umzug organisiert und neue Möbel gekauft. Es war eigentlich geplant, die Möbel von unserer gemeinsamen Wohnung fair aufzuteilen (es waren teure skandinavische Designermöbel), aber er hat immer wieder verschoben und / oder sich dann nicht gemeldet.
    Als ich noch nichts von Narzissmus gewusst habe, habe ich mir noch gedacht, dass er sich jetzt wohl mehr anstrengen wird, da ich ja nicht mehr bei ihm wohnte.
    Es gab noch das ein oder andere schöne Treffen mit grossen Liebesbekundungen und Zukunftsplänen und dass wir die Krise ja irgendwie schaffen und danach heiraten. Er arbeitet ja für uns und wolle ein guter Ehemann und Vater sein und allen etwas bieten.
    Nach den Treffen war die Beziehung aber nicht stabil. Er hat sich oft tagelang nicht gemeldet und dann irgendeinen Streit angefangen, den ich nicht nachvollziehen konnte.

    Dann vor genau 2 Wochen die krasse Ernüchterung:
    Er hat unser Treffen immer wieder abgesagt oder hatte Entschuldigungen, warum es grad nicht geht und er ja so busy sei. Er hat sich zum Abendessen bei mir eingeladen, ich (dumme Kuh) hab mich noch gefreut und sein Lieblingsgericht gekocht und ich habe gehofft, er hat sich umentschieden und wills nochmal mit mir probieren (nach den vielen schönen SMS und Anrufen).
    Er kam wie auf Sturm in meine Wohnung, hat direkt gesagt «ich hab nur eine Viertelstunde Zeit, muss arbeiten».
    Es ging nur um Belangloses, stellte Fragen, wann und wo ich nun arbeite und ich käme ja dann bei ihm am Geschäft vorbei und könne ab und zu zum Kaffee vorbei schauen…
    Dann gingen die Schuldzuweisungen los, dass ich nur noch negativ sei, nie glücklich und in meiner neuen Wohnung eine negative Stimmung sei, er aber so happy alleine sei momentan.
    Dann meinte er total gefühllos «du denkst es fällt mir leicht, nach so vielen Jahren die Beziehung zu beenden»… ich war recht passiv, aber musste dann sagen «nein, ich habe nicht das Gefühl, dass dir das schwer fällt». Daraufhin ist er ausgerastet und hat die Wohnung verlassen. Ich wollte ihn noch zurückrufen (ich hatte ja gekocht), aber er ging und meinte «ich komme schon wieder, wenn du happy bist und ja wir müssen das ja mit den Möbeln am Wochenende klären»
    Keine 20min später hat er nochmal per Facetime Video angerufen und mir per Video Call demonstriert, dass er ja wieder zurück in seinem Büro sei, mir stolz einige neue Anschaffungen dort gezeigt und gemeint, er mache ja nur langweilige Rechnungen…
    Dann gings los – «du bist Schuld, dass wir die letzten 5 Jahre nur gestritten haben, du bist mit deiner Art an allem Schuld. Nur Du! Wenn du nicht ausgezogen wärst, dann wären wir noch zusammen, aber du hast den Cut gemacht, als du weg bist… wenn du mich wirklich lieben würdest, würdest du morgen zu deinem Vermieter gehen und kündigen und zu mir zurück kommen, aber ja… das ist nicht deine Art. Wenn du wieder einen Partner suchst, dann musst du vorher ordentlich an deiner Person arbeiten oder du suchst dir so einen negativen Partner – dann könnt ihr gemeinsam negativ sein»… ich habe gar nichts geantwortet, ich war so sprachlos…. Er war regelrecht erleichtert und dann meinte er noch «ich esse jetzt noch meinen Burger und arbeite 2-3h an den Rechnungen, dann gehe ich nach Hause. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, gell? Und Schlaf gut» (mit einer Engelsstimme) Ich war so erschrocken über sein verrücktes Verhalten und hab aufgelegt.

    Seither kein Kontakt. Ich will nun die Tatsache mit den Möbeln regeln, habe aber «keine Belege», lediglich von den Überweisungen an IHN, nicht an das Möbelhaus, da war er immer in den Kaufverträgen aufgeführt.

    Danke für eure Hilfe…

    • M.Ela sagt:

      Hallo Hanna,

      ich danke Dir sehr für diesen Bericht. Es ist erstaunlich, wie musterhaft sich das Verhalten der Menschen ist. Bei mir war das auch so, mein Ex sagte immer solche Sätze mit „du bist zu negativ“. Damals habe ich sogar Therapien gemacht und auch die Therapeutin hat eine Depression festgestellt. Wenige Menschen haben mir gesagt „das Problem bist nicht alleine du, sondern diese Dynamik“. Vielmehr hörte ich „zu Krisen/Streits in der Beziehung gehören immer zwei“ „kein Mensch ist perfekt“ usw. Ich habe dann von außen gestülpt bekommen: „sei nicht so wählerisch/ ungeduldig“, was auch stimmt, wenn man nicht mit einem Menschen eine Beziehung pflegt, die eine Persönlichkeitsstörung hat. Selten wurde ich gefragt: „hast du das Gefühl, diese Beziehung tut dir gut?“. Auf diese Frage, kannte ich keine Antwort und das allein ist schon laut genug.

      Mein Ex hat es geschafft, mein Selbstgefühl so zu zerstören, dass ich heute immer noch ab und an Bestätigung von außen brauche. Menschen, die mich vergewissern „nein, du bist nicht negativ/ böse/ anstrengend/ zu laut/ krank, etc“. Ich bin ein fröhlicher Mensch, so eine, die recht gerne redet, eine die herumsingt und tänzelt, kontaktfreudig. Ich arbeite in der Sozialbranche und helfe sehr gerne, habe täglich mit jugendliche zu tun, die mein Herz erwärmen. Ich komme oft müde nach Hause, bin dennoch nicht deswegen nur „negativ“. Mein ex meinte, ich sei innerlich leer, ein Wrack, der Menschen manipuliert, eine Blenderin, die zu viel redet und zu laut ist, um Menschen davon abzuhalten, die innerliche Leere zu erkennen. Abgesehen davon, dass wir alle gute und schlechte Tage haben und ich in meinem Job in der Öffentlichkeit gerne meine Gefühle vor den Jugendliche verberge (nennt sich übrigens Professionalität – nicht allen geht etwas an), sind solche Worte verletzend. Also: unabhängig davon, ob du Sachen kritisierst oder nicht, ob du nachfragst, weil du Sachverhalte verstehen willst: du bist nicht (nur) negativ. Du bist alles. Und dir ein solches Label zu verpassen ist zumindest respektlos. Ich habe ihm aber zu oft geglaubt, denn manchmal hatte er ja recht.

      Auch wie bei Dir: wie oft er Termine machte und absagte oder einfach nicht erschien, mich dann beim Nachfragen „Kontrollfreak“ nannte. Verzweifelt bettelte ich dann, er möge bitte nur zusagen, wenn er wisse, er wolle und könne sich die Zeit nehmen. Sehr wahrscheinlich wusste dein Freund/Ex, dass du kochst. Und hier erneut eine Respektlosigkeit, deine Mühe mit „ich habe nur 15 Minuten Zeit“ abzufertigen. Dass er kam, Unruhe verbreitet hat, und dich alleine mit tausend Fragen zurück ließt, auch das habe ich erlebt.

      Frage dich in solchen Situationen: Fühlst du dich respektiert? Hast du das Gefühl, er hört dir zu und nimmt Anteil, an deinem Leben? Sieht er dich? Interessiert es ihm wirklich, wie es dir geht? Antwortet er auf deine Fragen, ohne eine Gegenfrage zu stellen? Entschuldigt er sich aufrichtig, ohne ein „aber“ sofort dran zu hängen?

      Zu den Möbeln: Hab Geduld. Vielleicht klappt es, vielleicht nicht. Befreie dich von der Abhängigkeit, mit ihm über die Möbel zu sprechen. Es wäre toll, wenn du es schaffst, dich zu freuen, falls du diese Möbel irgendwann bekommst OHNE dich gleichzeitig zu ärgern, dass du diese nicht hast. Lass diese Tatsache jedoch nicht dein Glück bestimmen. Wer weiß wofür es gut ist, diese Möbel nicht bei Dir zu haben. Und spätestens wenn die Neue kommt (bitte entschuldige, aber die Neue kommt bestimmt, da du zu anstrengend/ negativ wirst/ wurdest), wird er Dir diese Möbel hinterher schmeißen, weil er die eh hässlich findet (und die Neue sie nicht mag). Hüte dich davor, sie zu warnen.

      Was mir geholfen hat:
      1. Mein Bauchgefühl kennenzulernen
      2. Auf das Universum zu vertrauen, dass das, was mir zusteht, den Weg zu mir findet
      3. Glaube an mich selbst, dass ich mein Weg durchaus erkenne und falls ich diesen Weg nicht finde, mein Bauchgefühl mich intuitiv dahin bringt.

      Ich bin seit 1,5 Jahre getrennt. Ich fange langsam an zu sehen und spüren, was mir gut tut. Ich wünsche Dir das auch. Von ganzem Herzen.

  3. Babs sagt:

    Hallo
    bin eher zufällig auf dieser Seite gelandet. Tröstend zu wissen, das man nicht alleine ist beim Umgang mit einem Narzissten.
    Mein EX wie auch immer Partner macht alle Naselang Schluss. Per Whatsapp und ohne wirklichen Auslöser. Er will seine Ruhe haben und wenn er diese dann nach ein paar Tagen zuviel hat ist auf einmal wieder alles hübsch. Aber jedweder Versuch Probleme und Ursachen zu besprechen und alles mal in eine vernünftige Bahn zu lenken schlägt fehl. Jedes vermeintliche Fehlverhalten oder Äußerung wird dann zum Aufhänger genommen. Z.B. meint er immer mich kneifen zu müssen und nachdem ich ihm sagte bitte sanfter, hat er sich umgedreht und mich das ganze Wochenende nicht mehr angefasst. Noch nicht einmal in den Arm genommen. Aber selber jammern und stöhnen was alles bei ihm ist und darauf sollte ich Rücksicht nehmen. Was ich dann auch nicht mehr mache. Mehrere Tage war keine Kontaktaufnahme möglich, dann bin ich zu ihm hin, er hat nicht geöffnet obwohl ich ihn und er mich vor der Tür gesehen hat. Dann hat er per Whatsapp geschrieben, ich solle bitte gehen, ihn in Ruhe lassen es wäre (mal wieder) aus. Ich habe die Welt nicht verstanden (und verstehe es bis heute nicht). Er hat mich dann verbal bedroht, wenn ich nicht Ruhe gebe, dann löscht er mich. Will heißen, wenn ich brav bin und nach seiner Pfeife tanze ist er so gnädig und behält meine Telefonnummer? Ich habe ihn dann sogar noch was liebevolles berichtet und daraufhin wurde meine Nummer gelöscht…

    Man kann das so gar nicht alles in Worte fassen was so passiert ist. Ein vermeintlich falsches Wort und der Haussegen hängt schief. Und wenn er meint, ich sei jetzt lang genug bei ihm gewesen, wird irgendein banaler Aufhänger genommen, unterschwellig daran gearbeitet, das ich schon aus freien Stücken heraus lieber freiwillig gehe.

    Im Anschluss tummelt er sich auf diversen „frivolen“ Seiten im www herum. Das macht er manchmal sogar wenn ich daneben sitze und er meint ich würde es nicht merken

    Irgendwann wurde aus einer fröhlichen, taffen Frau ein Nervenbündel, das bei jeder kleinen Verletzung weint..

    Und dennoch ist man so gefangen von diesem Menschen, da er ja durchaus charmante Seiten hat und einen spüren lässt,dass man begehrenswert ist. Aber das kann auch innerhalb von Sekunden kippen, wenn man nicht willig ist.

    Und dann versucht man davon weg zu kommen. Aber über die Jahre hat man soviel mentale Kraft gelassen, dass man nicht mehr kann. Und mit seinen Ängten und Panicken will man wieder zurück weil da „jemand“ ist..auch wenn das der Falsche ist 🙁

    • Manuela sagt:

      Hallo Babs…genau das aller gleiche erlebe ich gerade…seit mittlerweile 2.1/2 Jahre mache ich das on /Off mit…mein Freund ist 11 Jahre jünger als ich 34 , ich 46, aber egal…er sucht sich ständig irgendwelche unrelevante Dinge die *harmlos* sind und macht mich damit so dermaßen fertig das ich selbst an mir zweifle…dann wird er immer beleidigend in Worte bzw.ausdrücke…ich bin alles nur nix gutes…er ist ja der ,der immer alles gibt und ich ja nicht…er hilft tut und macht und ich ja nicht…usw. dann immer seine Drohungen…ich wurde auch schon öfters Mal geschlagen bzw. Kam drei Mal vor… aggressiv ist er auch… Aber er kann dann auch wieder anders sein…wenn ich mich dann nicht melde Mal ein zwei Tage dann schreibt er…ich würde ja ihn vergessen bla bla …dabei ist es ja nicht so…das letzte Mal hab ich Kontaktsperre wollen das hat er boykottiert indem er mich wieder Rum bekommen hat… Ich habe seit zwei Jahren und einen Monat eine on/Off Beziehung was nicht nur an mir zerrt sondern auch Mittlerweile an meinen Kindern 16 und 5 Jahre alt…aber ich komme einfach nicht los von ihm dem Narzissten…ich weiss nicht mehr was ich machen soll…ich liebe ihn halt auch so wahnsinnig…was mich sogar langsam wütend auf mich selbst macht…und immer wenn er mir wieder Vorwürfe macht kommen dann hinterher von ihm Mitleid Sachen wie z.b. er wäre ja nix wert usw. Ich sei besser ohne ihn dran usw.

      • Stefan sagt:

        Hallo ich durchlebe auch gerade wieder mal eine Trennung von meiner Ex Partnerin sie ist auch narzistisch. Mir tut das alles so weh wie sie mit mir umgegangen ist. mir geht es seit Wochen sehr schlecht mir kommen.Und ich verstehe nicht mal warum obwohl ich weiß das ich Abhänhig bin. Die ganze Sache geht schon fast 10 Jahre… Wir haben zwei Kinder 7 und 6 sie hat unsere Abmachuchung mit Unterhalt gekündigt und nun soll muss ich alles zahlen was geht. da ich etwas weiter weg wohne kann ich mich kaum noch um meine Kinder kümmern das wird zu teurer da es in Österreich kein Selbstbehalt wie in DE gibt. Vorher hatten wir eine angemessene Vereinbarung die für alle gut war. Sie hat mich auf übelste beschimpft und alles über Handy vor 8 Wochen abgebrochen. Jetzt bin ich wieder der riese Große A….. und will kein Kontackt mehr! Es ist so verrückt alles. Bin am überlegen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen hat jemand Erfahrung damit? Ich will nicht mehr so leiden 🙁

        • Stefan sagt:

          In den 10 Jahren hat sie schon unzählige mal Schluss gemacht.Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen. Ich bin ihr nie hinterher gerannt und sie hat sich immer wieder nach Wochen oder Monate gemeldet das sie mich vermisst und ich war immer wieder so blöd mich drauf einzulassen. Sie hat immer nur das Schlechte in mir gesehen und vorgehalten. War es doch mal was gutes kann ich an einer Hand abzählen.Ich habe die Vermutung das sie mich auch die ganzen Jahre völlig betrogen hat mit anderen Männern habe aber keine Beweise nur Vermutungen. Es quält mich da ich mich ständig ununterbrochen Frage warum wieso weshalb ist sie so kalt und konnte mich so behandeln. Nur weil verbost war wie sie mit mir umgeht. Fragen über Fragen ich stehe mal wieder vor einer ganz großen Leere, herzzereisenden Gefühlen.

          • Stefan sagt:

            Und ich frage mich auch wie ich jemals von ohr los kommen kann, weil man sich ja ständig sieht wegen den Kindern. Ich habe zwar meine Kinder jetzt schon 8 Wochen nicht mehr gesehen aber ich möchte mich weiterhin kümmern irgendwie wie es mir geldlich möglich ist. Es ist alles ein Alptraum

          • Thomas sagt:

            Hallo Stefan. Ich war fast zehn Jahre lang mit so einer Frau zusammen. Du wirst klein gehalten, du wirst schlecht gemacht und dir wird alles mögliche unterstellt, immer in der Hoffnung dass du irgendwann denkst du bist das Problem. Ich hab es geschafft die Reißleine zu ziehen. Das hat mich zwar sehr viel Geld gekostet aber jetzt knapp zwei Jahre später haben die alten Freunde auch gemerkt was sie für ein Mensch ist. Sie hat wieder einen neuen Trottel gefunden, mit dem sie jetzt auch ein Kind hat, aber ein Mensch ändert sich nicht. Ich hoffe einfach du findest für dich und deine Kinder ein besseren Weg. Fall nicht wieder drauf rein. Es ist dein Leben, also nimm es selber in die Hand und such dir eine Partnerin die dich so akzeptiert wie du bist.

    • Marc Schuppisser sagt:

      Hallo bin froh das ich hier auch so Kommentare finde. Ich dachte Nazisten sind immer auf sich bezogen, darum kam ich nie darauf das meine Freundin so etwas haben könnte. Ich dachte immer es könnte Bordeline sein weil sie sehr impulsiv, sehr schwankende Stimmung hatte etc.
      Ich habe beim lesen vom Text gefühlt, als würde jemand meine Geschichte erzählen.

      Ich mache das nun 4 Jahre mit. Wir haben eine Fernbeziehung und können uns nur in den Ferien treffen. Es ist immer ein on und off . Das oft durch Sachen wo Nichtigkeiten sind. Oder es gibt dinge wo mir schlechtes passiert, sie aber dann sich beleidigt fühlt und der Kontakt abbricht. Ich wollte mich sehr früh schon selbständig machen. Leider war ich sehr unerfahren und verlor durch einen Betrüger viel von meinem Geld. Ich erzählte ihr was geschah, und darauf brach sie den Kontakt ab. Als Begründung sagte sie. Dass ich dinge sagte die nicht okay waren. Das sie mich nicht wegen dem Geld liebt und darum den Konakt abbrach ( was komplett sinnfrei ist, weil dass sie mich nicht wegen Geld liebt, kann sie grad am besten Zeigen indem sie hier ist , grad wenn ich mein Geld verlor)

      Der Kontakt war abgebrochen. Da wir eine Fernbeziehung führen buchte ich sogar ein Flug um mit Ihr zu reden und das zu bereinigen. Von Schweiz nach Brasilien. ( ich fühle mich wie ein Idiot. Was ich für sie tat und wie sie mit mir umgeht). wir kamen wieder zusammen.
      Da sie wenig Geld haben in Brasilien war ich es der dorthin kam um uns zu treffen. Ich ermöglichte ihr Dinge wo sie in ihrem Normalen leben nicht leisten kann. Aber, oft war sie freund wenn alles tip top ist, wenn etwas nicht gut ist, dann blockiert man auf Whatsapp, lässt aber instagram und Facebook frei damit ich ihr dort schreiben kann.
      In den 4 Jahren kam es sicher zu 10 Abbrüchen.
      1 Mal kam sie in die Schweiz. Ich zahlte ihr den Flug und die 3 Monate konnte Sie auf meine Kosten bei mir leben. Ich mochte die Person und tat es für sie. 3 Monate waren wir sie hier. Es kamen sprüche wie… “ lebe nicht gern auf dem Land. Warum hast du kein Haus in Zürich am see) Dein Job ist nicht gut für dich, du musst dir mehr mühe geben und ein Besseren Job suchen ( dazu muss man sagen, mein Job war Kurier, es ist wirklich kein Guter job und durch Coronakrise habe ich viel verloren, dennoch zahlte ich ihr alles). Sie ging davon aus das ich sie heirate und sie hier bleiben kann. Das konnte und wollte ich noch nicht, dennoch sprach sie von einer gemeinsamen Zukunft . Am liebsten in der Schweiz doch Brasilien würde auch gehen, aber keine Fernbeziehung. Das fand ich in Ordnung und verständlich. Als sie zurück kehrte, dann schrieb sie in der ersten Phase, wie sehr sie mich vermisst und wie toll es war. Nach ca 1 Monat. Schickte sie ein Video wo sie bilde von uns beiden Zeigte. Sie war von meiner Reaktion enttäuscht, das ich nicht gesagt habe, wie super es war. 1 Tag später kam keine Antwort. 2 Tage später schrieb sie mir,sie leibt mich nicht richtig, können nicht zusammen sein können freunde bleiben. aber Beziehung wird abgebrochen.

      In so sachen fühle ich mich Hilflos. Oft versuchte ich mit ihr zu reden über die jahre. Das sie mir teilweise verbietet etwas zu sagen was zwar kritisch ist aber liebt ist. Das es themen gibt wo sie gleich mit Freundschaftabbruch droht. Es veränderte nichts und fühlt sich hoffnunglos. Weil es immer so weitergeht und sie selbst es nicht realisiert was führ kleine Sachen es sind, was unsere Beziehung belastet.

      Weitere Beispeile was ich durchmachte.
      Wollte grosse Kartoffeln kaufen, Sie kleine. Konaktabbruch
      Lud sie mit dem Auto bei der Tante ab, dort durfte Sie nicht schlafen. Ich werde bestraft da dies nicht gut war, und es meine Schuld war.

    • Mona sagt:

      Hallo Babs,

      Ich bin/war heute 7 Monate mit ihm zusammen.

      Deine Schilderungen erkenne ich in unsere (gewesenen Beziehung) wieder.

      Seitdem letzten Freitag war die Situation bei uns, seinerseits noch heftiger.

      Einen sehr unschönen Satz ließ er mir per WhatsApp zukommen.

      Später schriebe er

      Das er seine Ruhe möchte

      Alle,wir alle sollen ihn in Ruhe lassen.
      Ich schrieb

      Mache ich
      Du mich auch

      Darauf blickte er mich.

      Am Abend reagierte er auf eine Instastory (Selbstglauben) von mir.

      Ich fragte nach,weshalb er darauf reagiert, wenn ich ihn doch in Ruhe lassen soll. Block bei WhatsApp!?

      Dann entblockte er mich kurz

      Schrieb mir

      So jetzt habe ich dich da/ bei Instagram auch geblockt👏
      Und wieder der Block..

      Ich schrieb ihm einen Brief, diese las er wohl Sonntag Mittag.

      Schrieb mir und am Abend nochmal…

      Ich weiß nicht was du dir einbildest aber ich bin vor dir klargekommen und werde es auch ohne dich . Ich will dich einfach nicht mehr wieder Sehen. Deine gutgemeinten Ratschläge kann’st du dir sparen. Mach’s gut.

      Der Brief ist ja wohl ein Verhöhnung pur…. für mich war es das ein für alle Male. Weiß nicht was du dir einbildest aber damit liegst du sowas von falsch. Du enttäuschst mich sehr.

      Wo lebst du Babs?

  4. Nadine sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    auch ich benötige euren „Rat“ bzw. einen Austausch..

    Ich war 1 1/2 Jahre mit meinem Arbeitskollege ( er arbeitet zum Glück an einem anderen Standort 60km weit weg).
    Vor mir war er 5 Jahre mit seiner Jugendliebe zusammen, sie waren „quasi“ verlobt.
    Er hat sich angeblich für mich von ihr getrennt, ich wollte aber so Recht keine Beziehung o.ä. da er wie gesagt 5 JAHRE!!!!! anderweitig vergeben war und sich erstmal sortieren sollte… 3 Monate hat er um mich gekämpft, das Märchen ging los …
    Nun im April hat er wegen einer Kundin ( was ich erst später erfahren habe) – mit mir Schluss gemacht. Mir nannte er den Grund, dass die Pandemie etc. mich zu jmd gemacht hat der sehr „negativ“ ist. Man muss dazu sagen, bin ansonsten ein sehr lautes lustiges Gemüt. Aber ja ich hatte eine negative Phase …

    Im nachhinein kam raus, er hat sie beruflich kennengelernt, 2 Wochen mit ihr Kontakt gehabt, mich verlassen und war DIREKT mit ihr zusammen.

    Seit nun 8 Wochen, sie kennen gegenseitig jedes Familienmitglied JEDEN EINZELNEN FREUND/FREUNDIN. Ich wurde aufgrund seiner vorherigen Bez. monatelang „versteckt“.

    Er tut derzeit augenscheinlich alles für sie.. bringt sie sogar mit zu Firmenveranstaltungen … und ich ? Wurde eiskalt abserviert, nie wieder von ihm gehört privat ( beruflich die ersten Wochen ununterbrochen wegen Lapalien).

    Wie konnte er mich so ersetzten, verletzten, mich wie Müll behandeln als hätte es uns nie gegeben ???

    • Heike sagt:

      Hallo Nadine, es ist schrecklich, es tut weh….! Du wirst die Welt nicht verstehen, Du wirst mit ganz vielen Gefühlen konfrontiert….die zwar in Dir schlummern und Deine sind, aber von dem anderen Menschen hervorgeholt wurden! Das, was er mit der neuen Beziehung macht, hat mit Dir nichts zu tun! Es löst etwas in Dir aus….Du musst wissen, diese Art von Menschen spielen immer eine Rolle…und in dieser neuen Rolle, ist das, die Erfahrung, die er jetzt gerne machen möchte! Es geht, bei diesen Menschen nicht darum ihn zu verstehen….sondern Dich zu verstehen! Es wird eine Weile weh tun….fühle Dich umarmt und ganz viel Kraft! Heike

      • Nadine sagt:

        Liebe Heike, ich danke dir, dass du dir Zeit genommen hast mir diese Ratschläge mitzuteilen! Sie helfen mir, wirklich!

        Herzliche Grüße und viele Umarmungen aus der Ferne.

    • Luna sagt:

      Hallo Nadine,
      es tut weh. Unsagbar und höllisch. Ich kenne genau das aus eigener Erfahrung. Auch ich wurde „versteckt“ zwei Jahre lang. Sein Sohn durfte mich nicht kennen lernen, weil die Mutter es nicht wollte. Dann endlich doch. Nachdem der Sohn dann bei ihm eingezogen war, nur noch spärlicher Beziehungskontakt“ keine Zeit zu zweit. Immer, selbst an Wochenenden weil die Mutter keinen Kontakt zu dem Kind wollte. (Das Kind ist mittlerweile 17!!!)
      Immerwiederkehrende Krisen. Lieblos, beziehungspausen, alles war wichtiger. Nach der Trennung ( von ihm ausgehend) ein paar Wochen keinen Kontakt. Dann aufeinmal Märchen pur. Rosen, Versprechungen, Reue. Da ich mich aber nicht sofort wieder darauf einlassen „konnte“, da ich psychisch und physisch komplett kaputt war, kam dann urplötzlich wieder kontaktabruch. Nach 2 Wochen hat er eine neue Beziehung. Mit allem drum und dran. Kontakt mit dem Kind!!, Zeit zu zweit, das volle Programm……
      Fazit: wir können wenn es uns nicht 100 Prozent gut geht, die Forderungen von den Narzissten nicht erfüllen. Deshalb muss immer etwas neues her. Glaub mir. Auch diese Beziehung ist zum scheitern verurteilt.
      Es wäre alles so lachhaft, wenn es nicht deine Grundfesten und dein Urvertrauen so erschüttern würde.

      Du bist nicht allein!!!!und es dauert bis es heilt. Ich weiß es und es ist immer noch im Momenten ganz „frisch“ sich wenn es schon fast 1 Jahr her ist.

      Ich umarme Dich und hoffe es ist dir ein Trost.

      • Nadine sagt:

        Hallo liebe Luna,

        auch dir vielen Dank für deine Zeit und vorallem deine Geschicht, die du mit mir teilst.
        Jeden Tag aufgrund gemeinsamer Freunde und der Fakt dass er mein Arbeitskollege ist, kommen neue „Bolzen“ ans Licht – was er nun für eine tolle Beziehung führt.. ich weiß schon gar nicht mehr ob er je so zu mir war..

        Ich fühle nur Schmerz und Unverständnis.. er sagte mir immer ich sei seine Person, vom ersten Tag an… dann dieser Verrat, fühle mich wertlos und vergessen..

        Sende dir viel Liebe und Kraft. Umarme dich aus der Ferne
        Nadine

      • siena sagt:

        Du redest schon wie ein Nazist

        • Nadine sagt:

          Hallo Siena,

          magst du mir auch verraten, weshalb ich wie ein Narzisst rede ?
          Weil mich die Trennung verfolgt und verletzt hat ?

          Liebe Grüße Nadine

    • Marc Schuppisser sagt:

      würde mich gerne mit leuten austauschen. auch ich habe evtl ein narzist den ich liebte und noch immer liebe

  5. Emma sagt:

    Ich lese hier ganz viel mit über narzisten. Bin mir aber nicht sicher ob mein Partner ein muttersöhnchen ist oder doch ein narzist. Könnt ihr mir vllt helfen

    LG Emma

  6. Sarah sagt:

    Hallo..
    ich brauche einen kleinen Austausch weil ich mich gerade einfach nur leer fühle..
    Unsere Beziehung startete wie in einem Märchen.. wir haben so viel erlebt, unternommen. Stundenlang geredet. Es war so harmonisch. Er gab mir das Gefühl die einzige zu sein.
    Nach einer Zeit begann er dann zu streamen (live mit anderen Leuten zu reden).
    Man merkte wie er sich plötzlich veränderte.. Je mehr Leute ihm „folgten“ und Komplimente machten desto öfter hat er abgestritten eine Freundin zu haben.. Alles was ihn interessierte waren die Komplimente anderer Frauen, mit denen er dann auch Nummern tauschte und privat schrieb. Als ich ihm sagte wie sehr mich das verletzt kamen nur Aussagen wie: „Du überreagierst, das würde sonst niemanden stören, du stresst immer nur rum, du bist krankhaft eifersüchtig“. Er trennte sich aufgrund dieser „krankhaften Eifersucht“ des öfteren von mir.. Er würde dieses Verhalten meinerseits nicht ertragen..
    Aber nach 1-2 Tagen „Pause“ versprach er mir immer die schönsten Dinge. ICH wäre die einzige. er möchte Kinder mit mir, mich heiraten, meinen Nachnamen tragen.
    Wir konnten nicht ohne einander… Dachte ich…
    An Weihnachten kam ich zu ihm.. Wir stritten wegen seines ständigen Alkoholkonsums..
    Ich lief heulend aus seiner Wohnung, ich dachte er kommt um mich zu trösten.. Doch es kam ein Freund.. Der mir sagte er hätte vor 3 Tagen eine andere Frau zu sich eingeladen. Vor seinen Augen mit ihr geschlafen. Ich sah Bilder davon. Er schrieb ihr wie sehr er sie vermisst & er mich für sie verlassen würde.. alles über das Handy seines Freundes..
    Als ich ihn darauf ansprach.. Bekam ich eine Ohrfeige. Er schubste mich. Ich hatte Prellungen an den Rippen, im Gesicht, an der Hand.. Seinen Freund der es mir beichtete schlug er blutig..
    Ich wollte am nächsten Tag mit ihm reden WIESO. Er hat mich nur angeschriehen, beschimpft, mit Vorwürfe gemacht.
    Nach paar Tagen meldete er sich. Schickte mir Videos von ihm wo er bitterlich weinte.. er sich entschuldigte.. Er hat mir geschworen so etwas nie wieder zu tun.. Ich gab ihm eine weitere Chance. Wir verbrachten Neujahr miteinander, es war wunderschön.
    Kaum war er zuhause und wieder betrunken.. Ging der Terror wieder los. Im betrunkenen Zustand sagte er mir ich sollte aufhören zu atmen (diese Aussage hörte ich öfter) & er hätte lieber wieder etwas mit seiner Affäre. Er machte Schluss mit mir.
    Ich meldete mich nicht mehr. Er löschte alles von mir, blockierte mich überall. Bis zum nächsten Tag.
    Er hat erneut versucht Kontakt auszunehmen. Mir Hoffnungen gemacht.
    Dinge gesagt die wie Musik in den Ohren klingen. Bis er betrunken streamte. Mit einer anderen Frau an seiner Seite. Er küsste Sie, lachte als ich ihm geschrieben habe, dass das nicht sein Ernst sein kann. Er gab dieser Frau meine Nummer. Sie schrieb mir ich hätte das verdient und wie gut er doch im Bett war. Ich war erstarrt, blockierte auch ihre Nummer. Am nächsten Tag kontaktierte mich die Frau mit einer anderen Nummer. Sie rief mich an. Wir telefonierten. Er sagte zu ihr wie krankhaft ich bin, wir längst nichts mehr miteinander zu tun haben. Ich schickte ihr Videos von ihm wo er um mich heulte, sagte er will nur mich. Und noch am selben Tag schlief er mit ihr. Sagte er ist verliebt in sie.
    Der Kontakt brach erneut ab. Bis er mir auf Snapchat (immer nur Abends) Bilder von sich schickte, total verheult. Mit meinem Ring, einem gemeinsamen Armkettchen. Mit Dingen von mir.
    Ich reagierte Tagelang nicht darauf. Bis er meine Freundin kontaktierte. Dass er nicht versteht wieso ich ihn nicht antworte. Ich erklärte es ihm wie sehr mich das alles verletzt. Wir telefonierten & er beschimpfte mich.. Erzählte mir er hätte bereits eine andere, regelmäßig Spaß mit ihr. Er bekommt endlich Kinder (sie hat eine 6jährige Tochter) & er soll die Frau davor geschwängert haben. Ich legte auf. blockierte erneut seine Nummer. er versuchte ein paar mal mit einer anderen Nummer anzurufen. Schrieb mir erneut böse Nachrichten.
    Ich hab jetzt 2 Tage lang nichts mehr geschrieben. So schwer es mir fällt. Ich liebe ihn halt echt richtig stark..

    • Franzi sagt:

      Oh mein Gott! Das hast du nicht verdient!!! Bleib stark und denke an die Zeit, wo du weder frei und glücklich sein wirst! So lange du so einem Monster deine Energie schenkst, verhinderst du dass gute Menschen in dein Leben kommen! Gleichgültigkeit ist die beste Waffe! Lass dir das nicht antun. Ich bin auch in einer sehr schweren Phase aber das ist nochmal ne Nummer krasser bei dir… Bitte pass auf dich auf und vergiss nicht deinen Stolz, er ist dein stärkster Verbündeter in solchen Zeiten! Liebe sollte leicht sein. Nicht dich umbringen.

    • Jule sagt:

      Das ist echt krass. Du kannst nur eines tun, auch wenn es noch so schwer fällt. Weg da!!!!!
      Du wirst niemals mit ihm glücklich. Da kann man noch so sehr lieben.
      Es tut mir sehr leid das dir all das wiederfahren ist. Fühl dich umarmt.

    • Billa sagt:

      DAS ist keine Liebe, das ist Abhängigkeit. Lass die Finger von dem Kerl. DER TUT DIR NICHT GUT. Möchtest Du wirklich die nächsten 40 Jahre einen Mann an deiner Seite, der dich anlegt, dich betrügt, dich schlägt und trinkt? Möchtest du einen solchen Mann als Vater deiner Kinder?

      Tu dir selber den einzigen Gefallen, den du dir tun kannst: Wende dich sofort von ihm ab und lasse keinen weiteren Kontakt zu. DIESER MENSCH TUT DIR NICHT GUT.

      Lies dir mal deine Geschichte durch und versuche es als Außenstehender zu betrachten. Das ist keine Liebe. Das ist Abhängigkeit. Es wird niemals gut werden zwischen euch. Sicherlich könnt ihr auch mal gute Tage haben, aber das ist die falsche Sichtweise. Es darf in einer Beziehung auch mal schlechte Tage geben.

      WENDE DICH VON IHM AB, KONZENTRIERE DICH AUF DICH –》 NUR DANM KANNST DU DICH IRGENDWANN WIEDER GUT UND VOLLSTÄNDIG FÜHLEN.

    • Melissa sagt:

      Ich fühle mit meiner wollte auch Bestätigung von anderen Frauen auf Instagram haben obwohl er die Frau hatte die alles für ihn macht und wirklich liebt. Habe auch vor 2 Wochen Schluss gemachte. Am besten ist Kontakt abbrechen nicht zurück schreiben auch wenn es schwer fällt weil liebe kann es nicht sein wenn man seinen Partner beleidigt und bôse Nachrichten schriebt hatte meiner auch oft gemacht. Man kann sich leider nicht von heute auf morgen entlieben man muss aber an die Zukunft denken und so einen Partner wünscht du dir nicht für die Zukunft ? Man soll ja glücklich sein.

    • Brigitte Hermann sagt:

      Hallo Sarah,ich kann dir nur eins sagen,es wird niemals anders werden. Wir Frauen lieben Narzissten,weil Sie wunderbar sein können. Einem Narzissten wird aber eine Beziehung regelmässig zu eng und dann schiebt er dich vo
      sich weg.Rücksichtslos. Liebe als Gefühl kann nicht gelebt werden,weil er nur sich selbst lieben kann,bzw.nicht weiss was Liebe wirklich bedeutet.Du musst einen Weg für dich finden,am besten mit einem neuen Partner.Selbst da kann man noch schwer oder gar nicht loslassen.Mir hat ein Buch geholfen mit dem Titel: alle Wunden lassen sich heilen. Ich nehme es zur Hand,immer dann wenn es mir schlecht geht.Ich wünsch dir Kraft und ein besseres Leben.Alles Gute Brigitte

    • Mimi sagt:

      Liebe Sarah, ich war schon länger nicht mehr hier und habe es jetzt erst gelesen. Wie geht es Dir inzwischen? Bitte pass auf Dich auf.

    • Nicole sagt:

      Hi, ich hatte bislang 2 narzistische Beziehungen. Eines hat mir immer geholfen das zu verstehen: „Wenn dich jemand wie Müüll behandelt, dann meint er es auch so!“ Mache eine „Entziehungskur“. Das ist eine Biochemische Abhängigkeit von Dopamin, Oxytocin und Adrenalin. Das gemischt mit der „Konditionierung“ die er mit dem on off veranstaltet hat, gibt eine emotionale Abhängigkeit. Du brauchst Zeit zum heilen. Wenn Du das alleine nicht schaffst, hole Dir professionelle Hilfe bitte.

    • Diana sagt:

      Liebe Sarah, krasse Nummer die der Typ da abzieht. Nimm Deine Beine und lauf los! Das ist keine Art des Umgangs und bei dem Satz, Du sollst aufhören zu atmen wäre ich sehr hellhörig. Außerdem spielt häusliche Gewalt (physisch als auch psychisch) eine voranginge Rolle bei Euch. Liebe lässt los, Liebe macht groß und frei und Liebe entwickelt sich.
      Mein Rat an Dich: Bitte hole Dir psychologischen Beistand, ich denke in der krassen Form des emotionalen Missbrauchs ist es kaum möglich da raus zu kommen. Du wirst merken wie schön das Leben sein kann wenn Du frei bist und einen Partner hast der Dich achtet. Setze Grenzen, das musst Du Dir wert sein.
      Ein letzter Satz, nicht ohne Grund kommt so ein Mensch in Dein Leben…er ist eine Aufgabe an Deine Seele.
      Alles Liebe für Dich

    • Nina sagt:

      Liebe Sarah,
      grauenvoll! Ich habe garnicht mehr alles gelesen, da die ersten Vorfälle alleine schon reichten… Du hast Werte! Bleib diesen treu und lass Dir niemals einreden „andere sind nicht eifersüchtig und Du übertreibst“. Das ist bullshit! Es reicht aus, dass Du diese Werte hast, daran solltest Du jede Deiner Beziehungen messen. Egal was andere dazu meinen. Und wenn es nicht passt, passt es nicht. Glaub nicht, dass Du niemand anderen findest, denn das stimmt nicht.
      Lauf so schnell Du kannst – in die andere Richtung.
      Alles Liebe für Dich

    • Nad sagt:

      Das ist keine Liebe! Das ist Abhängigkeit. Lauf weg und gib deinem Leben eine neue Richtung.

    • Emily sagt:

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte auch mal ein paar Antworten, weil mich meine derzeitige Situation sehr fertig macht. Ich mache zwar eine Psychotherapie, die hilft aber irgendwie kaum. Vielleicht ist es nicht so schlimm wie das, was ihr hier erlebt habt, aber ich würde mich trotzdem gern mitteilen und suche Rat:

      Ich war etwas über drei Monate mit einem Mann zusammen (das Ganze ist ja 5 Wochen her). Er war eher ein stiller Typ (verdeckter Narzisst?), eher unscheinbar und der „Nette Nachbar von nebenan“. Er hat drei Kinder, einen sicheren Job, wirkte wie ein totaler „Normalo“. Er war vor drei Jahren von seiner Frau verlassen worden. Er war am Anfang richtig bemüht um mich, hat viel von meinem Leben wissen wollen, hat mich (scheinbar) in sein Leben gelassen und viel von sich erzählt. Wir haben uns mehrfach die Woche gesehen. Da er mir viele (allesamt leider leere) Versprechungen gemacht hat (Lass uns in den Urlaub fahren, Bald lernst du meine Familie kennen, Ich zeige dir, wo ich arbeite, Ich bringe Bilder bei dir an, Ich helfe dir hier und da) und er immer betonte, wie wohl er sich mit mir fühle, ich sei sein „Perfect Match“ und ob er nicht „Mein Schatz“ zu mir sagen dürfe, habe ich gedacht, wir würden eine ECHTE Beziehung führen. Außerdem hat er sich täglich von sich aus mehrfach gemeldet. Zu Weihnachten hat er mir ein Fotobuch gebastelt, das hat mein gutes Gefühl noch mehr bestärkt. Komisch war, dass er nie bei mir übernachten wollte (Darauf angesprochen sagte er, er würde in einer Art „Schneckenhaus“ leben und schwer da raus kommen), kein Interesse daran hatte, meine Familie kennenzulernen. Habe ich bei ihm übernachtet, war er nachts total unruhig und ist ständig aufgestanden. Ich kam mir vor wie ein Eindringling. Parallel dazu hat er aber eine große körperliche Nähe gewollt. Komisch war, dass er Sex ablehnte bzw. diesen irgendwie scheute. Hatten wir welchen, war da in seinen Augen nur Leere. Das war verunsichernd.

      Plötzlich, wie aus dem Nichts, kamen kleine, eher subtile Abwertungen, nicht so krasse, von denen ihr hier schreibt. Wir waren z.B. verabredet, er hatte es komplett vergessen. Darauf angesprochen sagte er, er würde auch oft Geburtstage von Anderen vergessen, das könne vorkommen. Keine Entschuldigung. Dabei hatte er so eine Kälte in den Augen, die mir Angst gemacht hat. Wie ein „zweites Gesicht“. Zudem erzählte er mir blumig und ausschweifend von einer großartigen Affäre, die er gehabt hatte. Das hat mir sehr weh getan und es hat mich auch sehr verunsichert. So, als könnte ich mir seiner nicht ganz sicher sein. Auch WhatsApp begannen plötzlich mit Worten wie „Huhu“ (statt sonst immer „Mein Schatz“). Oder er vergaß wieder Dinge, die ich ihm schon erzählt hatte („Das wüsste ich, wenn du es mir erzählt hättest“). Manchmal dachte ich, ich müsse ernsthaft an meinem Verstand zweifeln.

      Zwischendurch kamen aber immer wieder viele schöne Dinge (Karte bzw. Brief), das hat es so schwer gemacht. Dann, vor fünf Wochen das „Finale“: Er hatte mich zu sich eingeladen, wir wollten das Wochenende gemeinsam verbringen. Nach einem schönen und innigen Abend (Er sagte, er würde mich nie wieder loslassen wollen, ich sei so toll), habe ich angesprochen, dass ich mich unsicher fühle. Und plötzlich war da wieder diese Kälte in seinen Augen. Er sagte tonlos: „Für dich war anfangs schon alles so ernst, für mich nicht. Weißt du, die Anfangseuphorie ist einfach weg. Gefühle können sich entwickeln, aber ich weiß nicht, ob sie es je für dich tun. Du bist für mich nicht die Nummer eins, und ich weiß nicht, ob du es je werden wirst.“ Daraufhin befand ich mich in einer Art Schockstarre. Fragte, wie das Weihnachtsgeschenk gemeint gewesen sein. Er sagte daraufhin „Ich fand dich halt sympathisch“. Ich konnte das alles nicht glauben. Daraufhin fing er an zu weinen und sagte, es sei auch für ihn alles nicht einfach. Ich fragte ihn dann, ob es also vorbei sei, er nickte nur. Parallel dazu sagte er: „Ich glaube, ich lasse eine riesige Chance gehen.“

      Ich bin dann mit meinem letzten bisschen Stolz nach Hause gefahren und zu Hause regelrecht zusammengebrochen. Ich habe nie wieder etwas von ihm gehört. Nichts. Als wäre er nie da gewesen. Zum Glück habe ich es geschafft, mich auch nicht mehr bei ihm zu melden. Das ist aber verdammt schwer. Glauben kann ich es manchmal immer noch nicht.

      Freunde und Familie sagen, ich solle froh sein, ihn los zu sein, ich hätte etwas Besseres verdient. Leider hilft das kaum. Ich würde wirklich gern wissen, ob das Verhalten für einen Narzissten spricht (ich denke, das würde mir helfen). Das Schlimmste ist, das Gefühl zu haben, dass ich Schuld bin.

      Ich danke euch im Voraus für eure Antworten.

      Alles Liebe

      Emily

    • Andrea sagt:

      Ich kenne das: mein Mann hat zu mir gesagt: Du bist doch nicht etwa eifersüchtig?!“ während er selbstverständlich mit anderen Frauen, tlw. in der Öffentlichkeit rumfummelte…
      Ich bin trotzdem 20 Jahre mit ihm zusammen gewesen wegen der Kinder. Er hat sich niemals entschuldigt. Ganz im Gegenteil, meinte er, ich hätte mich daneben benommen und wäre ihm peinlich gewesen. Jetzt hat er uns schlussendlich sitzen lassen und hat längst eine Neue. Schlimm ist, dass wir der Kinder wegen ein Leben verbunden bleiben. Als Mutter ist man gezwungen, mit dem Vater in freundlicher Weise umzugehen, damit es nicht zu Lasten der Kinder geht. Das kostet unendlich viel Kraft.

    • Anni sagt:

      Das ist keine Liebe. Die machen einen süchtig mit diesem hin und her. „Es war doch so schön“, denken wir – aber das war nur Fake. So weh es tut, bleib stark. Schau auf seine Taten, nicht die Worte.

    • Nadine sagt:

      Ouhh man, hört sich erschreckend ähnlich an wie meine Geschichte.Seit ungefähr drei Wochen,macht er jeden Abend Schluss und beschimpft mich aufs übelste, spuckt und wirft ständig Sachen in der Gegend rum.Leider wohne ich mit diesem Mensch in einer Wohnung,habe mir einen Schlafplatz in einem anderen Zimmer eingerichtet.
      Wir müssen diese zwischenmenschlichen Monster los werden, bevor man selbst dran zu Grunde geht.Und ich hasse mich schon dafür, das ich diesen Mann immer noch Liebe.Aber das ist er kein bisschen wert.
      Wir schaffen das hinter uns zu bringen.

    • Liebe Sara und alle Anderen die Leiden

      Ich war genau auch mal da, wo ihr nun seit. Mein Ex ist ein Narzisst, wie er im Buche steht. Hatte alles durch gemacht mit ihm. Nach drei Monaten Bezihung, machte er mir ein Heiratsantrag vor seiner Familir, dan folgte die komm her geh weg Phase. Dann der Abschuss seiner seits. Ich am Boden. Aber ich kann euch Hoffnung machen! Ich bin nun stärker als sonst. Diese Personen können nicht Lieben. Sie suchen nur Menschen für ihre Bedürfnisse. Geht in No Kontakt! Meiner hat es geschaff mich irgendwie letztens durch FB zu kontaktieren. Nach 7 Monaten kein Kontakt. Er heulte mich voll. Er wollte von mir nur wissen ob er gut im Bett sei, weill er ein Dait hatte mit einer Zweiundzwanzigjährigen!, mit ihr geschlafen hatte und sie nach der Party nicht mehr von sich hören lies. Es ginge ihm nicht um sie sonder um ihn. Und ich hätte recht gehabt, als ich bei der Trennung sagte, irgendwann kommt Eine, die ihn nur ausnutzt wie er mich. Zuerst war ich geschokt, aber dann merkte ich wie egoistisch er immer noch ist. Und ja alles kommt zurück, was man Jemanden zufügt. Ich hab ihm gesgt er soll mich in Ruhe lassen und ihn blockiert. Ich muss nur noch lachen über ihn. Diese Menschen denken sie seien die schönsten und besten. Aber innerlich sind sie ganz klein und alleine. Sei froh weg zu sein von ihm. Sie werden sich nie ändern. Sie bleiben empathielose, egositische Menschen. Und sie haben dich nicht geliebt. Auch wenn sie das immer behaupten wollen. Für sie ist Verlibtheit liebe, wenn die dann weg ist, sind sie es auch. Und du liebst diese Person auch nicht, sondern er hat dich mit dem Push and Pull süchtig und abhängig gemacht.
      Ich hab einen neuen Mann an meiner Seite. Er ist villeicht nicht so voller Action und charmant wie die Natzissten es am Anfang gerne sind. Nein, aber er ist aufrichtig, ehrlich und liebt mich. Das wünsch ich dir auch. Halt durch! Alles liebe

      • Markus sagt:

        Hallo Leute👋
        Auch ich habe eine 3 monatige Beziehung mit einer Narzisstin hinter mir.
        Anfangs war ich über beide Ohren in Sie verliebt, ich dachte es sei meine Traumfrau und ich dachte wir haben eine tolle ehrliche Beziehung mit einer grossen Zukunft….leider dachte das anscheinend nur ich in Wirklichkeit…..
        Hätte ich allerdings auf mein Bauchgefühl gehört, wäre mit einiges erspart geblieben….
        Wie kann sich ein so toller und sympathischer Mensch in kurzer Zeit zu 100% ändern????!!!
        Wir hatten sehr schöne Tage und traumhafte unvergessliche Abende, gingen Schlafen und am nächsten Morgen erkannte ich diese Frau nicht mehr! Immer und immer wieder das gleiche im Wechsel, Diskussionen und Streitigkeiten über lappalien, immer von ihr ausgelöst mit dem Ziel das ich gehe und Sie Schluss machen kann…
        Eine Zeitlang wusste ich nicht mehr was mit mir geschieht und was eigentlich geschehen war, da in kurzer Zeit soviel schlechtes passiert ist. Die wenigen schönen Tage die wir dagegen hatten waren wirklich unvergesslich und traumhaft.
        Ich denke ich war auch nie allein mit Ihr ( vermutlich andere Typen neben mir am laufen) das war mein Bauchgefühl von Anfang an.
        Ich war wirklich wie Traumatisiert von diesen 3 Monaten und konnte kaum noch Arbeiten, alles drehte sich um Sie und die Frage wieso und warum??!!! Ich hatte mich fast selbst aufgegeben wegen Ihr!!!!!
        Sie hatte mich z.b. sehr verurteilt weil ich mich mit ihrer Mutter normal gut verstanden habe sowie auch mit ihren Nachbarn.
        Sie hatte auch mehrfache Wutausbrüche wegen banalen Dingen wo wir diskutieren und Sie ging auch zweimal auf mich los und schlug auf mich ein, einmal sogar mit ihrem 1,5 jährigen sohn auf dem arm:(
        Letztendlich war ich immer der Schuldige in Ihren Augen, der der alles falsch macht! Eine Entschuldigung oder Einsicht gab es nie von Ihr! Sie ist eine Person die viel Anerkennung und Bestätigung braucht, manchmal dachte ich, ich rede mit einer 25 jährigen und das obwohl sie 42 ist.
        Ich bin froh das es vorbei ist , sie schrieb mir zuletzt, dass ich mich nie wieder melden sollte bei Ihr! Das habe ich auch getan😊 aber ich muss sagen, das war sehr sehr schwer für mich, ich war wirklich bereits vernarrt in diese Frau….
        aber Leute wenn er dieses Muster erkennt, verlasst euren Partner! Ihr werdet nie glücklich werden mit so einem Menschen und kein Mensch ist es wert sich selbst aufzugeben…. Das habe ich daraus gelernt!!!! Alles Gute euch❤️

    • Stefan sagt:

      Kommt mir alles bekannt vor.!!! Dies ständige Idialieieugsphasen und Abwertungsphasen !! Und dann noch Alkoholgenuss im Spiel. Mensch ich könnte hier ein ganzes Buch schreiben. Ich habe 10 Jahre das so durch gemacht und nur geschluckt. Es ist ein Aderlass 🙁 fühl dich gedrückt

  7. Michi sagt:

    Hallo in die Runde
    Schön, dass ich diese Seite gefunden habe, denn es spiegelt sich alles 1-1 wieder!
    Ich musste leider auch erkennen, dass meine Partnerin eine Narzisstin ist.
    Am Anfang war alles so schön, bis sie sich nach und nach zu dem Menschen wurde, der sie eigentlich ist. Ich habe damals alles für sie aufgegeben und bin zu ihr gezogen!

    Aus anfänglichen Stichelein wurden Streitigkeiten, wo ich mir dachte „ worüber streiten wir hier eigentlich „, dass ist doch lächerlich. Alles was ich sagte war falsch, dann zog sie sich immer mehr zurück und ich kam letztendlich gar nicht an sie ran.
    Ich bat sie, zu reden, nahm sie mehrfach in den Arm, aber keine Chance.
    Stattdessen, wie hier schon oft erwähnt, drehte sie den Spieß um und gab mir die Schuld für all ihre Defizite!

    Aus einer fröhlichen Frau, die ich liebte kann sich doch nicht so ein Monster entwickeln dachte ich mir.
    Als ich dann ein klärendes Gespräch suchte, haute sie mir knallhart an den Kopf, dass ich nicht der richtige Mann bin, einfach so…null Emphatie.
    Da ich mir immer geschworen hatte, dass ich mich nie verstellen, oder ich mich nie für einen Menschen verändern werde, packte ich meine Kartons und suchte das weite. Sie versprühte dabei nicht ein Fünkchen Emphatie.

    Auch wenn es weh tut, bin ich irgendwie auch sehr stolz auf mich, dass ich konsequent genug war diesen Schritt zu gehen. Ich hoffe, dass sie mich in Zukunft auch in Ruhe lässt ?!?

    • Chris sagt:

      Wie lange ist das her und wie lange ging das?

    • Nicole sagt:

      Hey… ich mache das gleiche durch nur ein bisschen anders…seit fünf jahren möchte er zu mir ziehen aber es kommt immer was anderes warum es nicht geht in dem moment …dann kommt von heut auf morgen das er blockiert …nach tagen wochen und Monaten meldet er sich wieder…als wenn nichts passiert ist…dann habe ich erfahren das er bei einer Frau lebt aber sie angeblich nicht liebt sondern nur mich….findet immer wieder Gründe mir die schuld an allem zu geben …letztes jahr habe ich alles beendet …damit kam er überhaupt nicht klar hat geweint gebettelt mich angefleht das alles gut wird…aber das wurde es nicht…und es fängt immer wieder von vorn an….ich hoffe so sehr das ich den Absprung schaffe

    • Antonio sagt:

      Bei mir war es genauso,7 Monate Beziehung habe alles gemacht was sie wollte,trotzdem habe ich mich selber nie komplett verloren.

      Endlos Diskussionen,wurde so grauenhaft von ihr abgewertet es ging so weit dass sie mir vorschrieb wie ich zu essen habe wie ich gehe wirklich alles,sie auch öfters sagte dass sie mich erziehen muss.

      Ich habe sie so sehr geliebt,trotz dieser Behandlung,habe vor einer Woche Schluss gemacht,sie hatte überhaupt keine emphatie wollte noch Geld von mir es ging ihr nur um materielles das tat so weh.

      Bin jetzt im No-Contact,und es fällt mir so schwer aber ich weiß ich muss gehen nur genauso habe ich gewonnen ich weiß dass jeder Kerl davor ihr hinterherlief bis zur völligen Selbstaufgabe,habe die stalkenden ex Freunde in der Bezeihung zu ihr gesehen,sie waren besessen von ihr.

      Hat sie sich noch mal bei dir gemeldet?

    • Thomas sagt:

      Hallo Michi, ich war 5 Jahre mit meiner Ex-Freundin zusammen und Sie hat in den letzten 3 Jahren ca 30* Schluss gemacht, wegen nichts.
      Immer bin ich wieder angekommen, weil wir auch eine wunderschöne Zeit miteinander hatten und nie kam ein Wort der Entschuldigung von Ihr. Ich konnte/ kann mir immer noch nichtz vorstellen, das Sie imn Inneren so Gefühlskalt ist. Bisher habe ich es noch nicht geschafft, Sie aufzugeben aber bnesser wäre es für mich. Glückwunsch, das du den Absprung geschafft hast!
      MfG Thomas

    • A. G. sagt:

      Hallo Chris,

      so ähnlich habe ich es erlebt und das 5 Jahre.
      Nur leider habe ich es erst sehr spät erkannt, was es auf sich hatte, die zynischen Bemerkungen, die Entwertung, die Manipulation nichts Wert zu sein!
      Seine permanente Beleidigungen unter der Gürtellinie.

      Eine Situation…… seine Tochter saß draußen auf der Treppe und ich in der Wohnung.
      Er kam nach Hause und alles verlief normal.
      Tage später auf einem Samstag beschuldigte Er mich ich sei Schuld, dass seine Tochter sich nicht ins Haus traut!
      Ich habe Ihn angebetet seine Tochter anzurufen und Sie zu fragen.
      Es vergingen exakt 10 Tage bis Er mir mitteilte, es sei nicht ich gewesen, seine Tochter war mit dem Handy beschäftigt!
      Das hat Er mir sehr zynisch und lächelnd mitgeteilt!
      Es gab viele Situationen aus heiterem Himmel mich für irgendetwas beschuldigt!
      In einer Nacht wollte Er auf meine kranke Hündin aufpassen und hat Sie jämmerlich verrecken lassen!
      Er hat mich die Nacht 27 Mal anrufen lassen, bis ich mit der Polizei gedroht hatte, danach ging Er ans Telefon.
      Leider musste ich meine Hündin euthanisieren lassen, die Organschäden waren schon zu weit.
      Er ist ein Krankenpfleger und kannte sich auch mit Hunden aus.

      Natürlich keine Einsicht!

      Zudem wurde ich psychisch und körperlich verletzt.
      Gerät ein Narzisst in Wut schlägt Er auf eine brutale Art und Weise!

      Es ist jetzt ein Jahr her und bin froh, daß ich von Ihm weg bin.
      Die jetzige Frau die Er jetzt hat, hoffe ich Sie bemerkt es schneller als ich!

  8. Corinna sagt:

    Hallo
    Ich bin verheiratet mit einem Narzissten
    Er wollte auch keine andere Frau mehr deswegen die Ehe
    Wir haben zwei Kleinkinder zusammen
    Und er war des Öfteren schon mehrere Nächte weg und kam wieder
    Er wollte die Geburtstagstorte zahlen von unsere Tochter und als ich die bestellte wollte er sie komischerweise erst beim abholen bezahlen so wie die Deko das wäre noch zu früh und ich gehe davon aus das er da schon wusste das er nicht da ist
    Und er auch Urlaub eingereicht hat dabei war es wegen unsere Tochter gedacht
    Ich habe ihn beim Streit gesagt er soll gehen und er hat nur ein Rucksack mitgenommen
    Das Auto hat er dann immer oder er macht es nicht fahrbar aber diesmal geht das Auto und ich konnte die Lenkradsperre dran machen was ich komisch finde
    Und da wo er ging habe ich was ich noch nie gemacht habe die E Mail Adresse gelöscht und habe mich mit der neuen E Mail Adresse nach 7 Tagen bei ihm gemeldet aber keine Reaktion normal Antwort er mir immer
    Jetzt habe ich sie wieder gelöscht
    Es sind jetzt über 2 Wochen her und mein Geburtstag so wie unsere Tochter waren im egal genauso hat er uns mit nichts sitzen gelassen
    Mich quälen jetzt die Fragen kommt er wieder oder nicht
    Seine Sachen sind noch da und er hat wie immer noch ein Autoschlüssel
    Weiß nicht was ich denken soll

    • Alex sagt:

      Hey Corinna,
      ich war fünf Jahre in einer „Beziehung“ mit einem Narzisten. Ich habe alles versucht, das diese Beziehung funktioniert. Am Ende war kaum noch etwas übrig von mir. Selbst 2 1/2 Jahre nach der Trennung bin ich völlig ausgebrannt.
      Lass ihn gehen und niemals mehr zurück in euer Leben kommen.Diese Menschen ändern sich niemals und saugen dir deine Lebensenergie aus!
      Alle Kraft für dich und deine Kinder! Bleib stark!!!

      • Izzie sagt:

        Mir geht’s genauso bzw noch schlimmer.. meine beiden letzten Partner waren Narzissten, letztere der Vater meiner Tochter. Der andere bis vor 9 Monaten noch mein “bester Freund” ( 12 Jahre nach dem Beziehungsaus).
        Ich leide noch immer, körperlich und seelisch.. einen Narzissten wünsche ich niemandem

  9. Myself sagt:

    Hallo,
    Wie ist es denn wenn ich die Trennung einfach akzeptiere? Als mein ex sich trennte, habe ich dieses sehr schnell einfach angenommen, bin ausgezogen und habe keinen Kontakt mehr gesucht.

    Seine Reaktionen zu Anfang, zeigten mir das ihm nicht passte,
    Das ich meine Sachen so schnell holen wollte , bzw bereits eine Unterkunft hatte.

    Ich weiß, er war bei mir beim neuen Zuhause, er hat Post für eingeworfen die ich nicht benötigt hätte.

    Er hatte auch sofort eine neue, und mich nach Austausch unserer Sachen auch blockiert.

    Nimmt er das so hin? Muss ihn das nicht wahnsinnig stören das ich nicht versucht habe um ihn zu kämpfen?

    • Wenn er gleich eine Neue hat, kann es sein, dass er dort ausreichend Zufuhr bekommt und sich deswegen nicht gekränkt fühlt.

    • Alex sagt:

      Er hat ja einen Ersatz, eine Person, die ihn nun beweihräuchert. Wer das tut, ist ihm wohl relativ egal. Wenn die neue Person langweilig oder schwierig wird, nicht mehr funktioniert, wird er sich sicher bei dir melden. Reagiere nicht auf seinen Kontaktversuch! Diese Menschen ändern sich niemals!
      Ich habe es alles durch…..

  10. Sternenengel sagt:

    Hallo, ich habe mir einige Beiträge durchgelesen und ja ich habe das Gleiche hinter mir, leider.😢

    Ich habe im Dezember 2019 den Absprung geschafft. Immer wieder sollte ich mich in den knapp 5 Jahren verpissen und immer in der kalten Jahreszeit kam wohl noch eine Winterdepression seinerseits hinzu, worauf hin er mehrfach Knall auf Fall die Beziehung beendete, völlig grundlos.

    Diesmal bin ich gegangen, damit hat er nicht gerechnet… Endergebnis … ich habe alles verloren, er hat mir alles genommen. Es gab nie klärende Gespräche und ich weiß natürlich auch bis heute keinen Grund.Auch ich habe schon zu Beginn einige Dinge gespürt und gemerkt, wurde von vielen Menschen gewarnt, dachte ich schaffe das..ich habe diesen Menschen über alles geliebt und er hat auch viel gutes für mich getan.., doch leider hat meine Therapeutin schnell gesagt, sie vermutet, dass er ein Narzisst ist.

    Es passt leider so vieles bzw. alles, sein Vater ist der letzte Drecksack unter ihm haben alle Kinder gelitten und er ist zu 1000 % ein Narzisst.Meist kommt das mehrfach in einer Familie vor, wie soll es auch anders sein. Ich habe weder gekämpft noch kam ich angekrochen die letzten 8 Monate und nun hat er mich zerstört, ich frage mich wer dieser Mensch ist, ich kenne ihn nicht. Ich habe mich in einen Menschen verliebt, der nicht einfach ist, (bin ich auch nicht, jeder hat Ecken und Kanten)der oft geweint hat und sehr liebevolle Seiten hatte… nur leider haben seine ständigen Lügen und Wahrnehmungsstörungen viel zerstört.., ich war immer schuld, war die kranke Irre und entschuldigen konnte er sich niemals.. hat mir alles in die Schuhe geschoben. Wegen einer Kleinigkeit gab es den mega Zoff , ich wusste nicht mal wie mir geschieht und ich bin auch nach seiner Aussage der gutmütigste Mensch, den er je kennen gelernt hat und darum musste er mich zerstören und kaputt machen. Heute sagt er etwas und morgen behauptet er das habe er nie gesagt. Ich glaube nicht, das er mich betrogen hat, aber alles andere hat mich ständig krank gemacht. Aus einem lebensfrohen, positiven Menschen hat er eine Frau gemacht, die sich nicht mehr als Frau gefühlt hat, ständig krank war, nur noch ein Nervenbündel ,teilweise total aggressiv..es lief alles nach ihm. Er wollte mich von allem fern halten, weil es mir nicht gut tut…. und klar ich war voll in der Abhängigkeit, habe keine Wohnung mehr, Job ist weg einfach alles…und inzwischen wissen viele Menschen, wer er wirklich ist, mich macht es traurig, ich würde ihm niemals bewusst schaden, so bin ich einfach nicht.

    Nun hat er auch eine Neue, allerdings sind seine Maßstäbe enorm hoch, denn mich zu ersetzen wird nicht einfach werden und er ist nicht glücklich, das konnte ich sehr gut sehen..er wirkt traurig und trotzdem hat seine narzisstische Wut auf mich Formen angenommen, von denen ich niemals zu träumen gewagt hätte. Ich bin fassungslos und einfach nur ohnmächtig, ich habe mein Herz verloren, mein Zuhause, meinen Job und noch vieles mehr. Ich bin eine Kämpferin, war ich schon immer, ich sagte ihm immer, irgendwann werde ich gehen und ich werde nicht kämpfen, nun ja das hat er mir wohl nicht geglaubt, er war sich meiner so unendlich sicher. Er wollte es doch so, dieses mal ist endgültig sagte er im Dezember und 3 Tage später war ich weg, ich habe gehofft das er endlich zur Vernunft kommt.., da haben wir uns wohl beide extrem verkalkuliert. Ich habe erfahren von Bekannten wie sehr er leidet und er wollte dort Informationen über mich haben, diese hat er nicht bekommen, also wurden sie entsorgt. Ich habe ihm angesehen das er viel geweint hat, er hatte immer rote Augen..Im März hat er mir gesagt er wolle mir helfen, ich sei ihm nicht egal und er mache sich Sorgen, ich war krank, mir ging es echt nicht gut und einige Wochen später fing dann der Krieg an….ich kann hier nicht alles öffentlich schreiben, zu unsicher. Es ist wirklich richtig harter Tobak was er alles aufgefahren hat, so etwas würde ich nicht meinem größten Feind wünschen. Er hat versucht mir das einzige was ich über alles liebe zu nehmen, meine Katze mein Haustier…Alle Menschen die mit ihm arbeiten, wissen das da was nicht stimmt mit ihm, er lässt keine andere Meinung zu, will zwar die Meinung hören, aber dann drückt er den Menschen seine auf, denn das ist die einzig richtige.

    Eine Frau die er vor mir hatte ist in einer Nacht und Nebelaktion zu ihrem Ex zurück geflüchtet, dass wissen alle auch seine Familie und trotzdem kommt keiner auf den Gedanken, das er den Narzissmus wie der Alte ihn auch hat übernommen hat. Ich gebe hier den Eltern die volle Schuld, er war ein Kind und kann nichts für seine Krankheit..immer nur Druck und auf Erfolg getrimmt vom alten Sack, der fremd ging und die Mutter behandelt wie den letzten Dreck. Dieser Mensch hat null Benehmen und ist einfach nur Abschaum in meinen Augen und keiner mag ihn , niemand.

    Seine Freunde, die auch entsorgt wurden kurz nach mir, haben durch Zufall die o.g, Frau getroffen, die damals geflüchtet ist und sie hat erzählt, wie schrecklich es für sie war…. tja nun wissen die auch, dass nicht ich die kranke und irre bin….wie er es immer dargestellt hat. Es werden immer mehr und mehr und trotzdem bringt mir das keinen Frieden. Ich muss ihm und mir verzeihen, mir das ich es nicht wahrhaben wollte, obwohl ich es längst erkannt hatte und ihm, das er krank ist, sehr krank und im Grunde eine arme, einsame unendlich traurige Seele die irgendwann einsam und alleine sein wird und sich im Grunde nur nach unendlicher Liebe und Geborgenheit sehnt und diese niemals kennen lernen wird, weil er alles boykottiert. Und ich werde und will nicht hassen, denn Hass und Liebe liegen sehr dicht beieinander. Ich möchte nur Mitleid fühlen und vergeben und verzeihen und vor allem irgendwann vergessen…..🙏

    Auch mir geht es nicht gut, nur will ich Mut machen…, es hilft nichts sie zu hassen oder zu versuchen sie in die Kniee zu zwingen, sie sind wirklich krank und auch wenn wir denken, dass sie Teufel sind, sind sie im Grunde nur trotzige kleine Kinder die aus Wut um sich hauen, und alles tun um den Menschen die es gut mit ihnen gemeint haben, weh zu tun. Welcher Erwachsene beendet ständig die Beziehung, betont noch, er wolle das alles friedlich abläuft und haut dann so um sich bzw. ist nicht mal im Stande ein normales Trennungsgespräch zu führen ? Also ich habe so etwas noch nie erlebt und ich möchte es auch nicht mehr . Es wurden private vertrauliche Dinge von mir an andere weitergeleitet in der Beziehung, ich war so verletzt ,und zu diesem Zeitpunkt hätte ich gehen müssen, ich habe es doch gesehen , so etwas würde ich niemals tun, der Partner sollte doch auch der beste Freund sein und man muss ihm doch vertrauen können… solche Dinge kamen mehrfach vor, auch Dinge die ich im anvertraut habe, wurden gegen mich verwendet um sich ins rechte Licht zu rücken.. seht ihr, ich bin das Opfer, die ist doch krank und gestört.

    Ich habe irgendwann angefangen zu resignieren und mich selbst zu zerstören…, weil ich mich nicht mehr gespürt habe, der Schmerz war einfach zu groß und für mich unerträglich. Keiner der so etwas noch nicht erlebt hat, kann nachvollziehen, was für ein Trauma man noch so einer Geschichte hat und wie schäbig die Trennungen ablaufen. Ich habe sehr wenige Menschen, die mich verstehen und auch kapieren, warum es mir heute so geht und ich morgen nur am heulen bin und am Boden zerstört. Es ist nicht einfach, aber es kommen wieder bessere Zeiten, daran glaube ich ganz fest, denn ich hatte bisher noch nie so eine schäbige Geschichte und bin sicher, ich falle auf so etwas nicht mehr rein.

    Es sind so viele da draußen die so eine seelische Folter mitmachen und ja es ist schwer, sauschwer, auch ich habe noch Gefühle, aber er hat es mir einfacher gemacht, durch sein schäbiges Verhalten, ich bin zwar echt gutmütig, aber blöd bin ich nicht. Sorry für Fehler und Grammatik,habe schnell geschrieben und es hat gut getan. Liebe Grüße zu allen Menschen die das Gleiche Leid durchmachen oder durch gemacht haben…. wir müssen zusammen halten und uns gegenseitig stärken. Nach jedem Tief kommt ein Hoch und das ist garantiert. 🙏❤️Und aus jeder Krise lernen wir…..und gehen gestärkt hinaus . Und jeder Mensch ist wertvoll , auch wenn er krank ist…keiner sollte solche Menschen verurteilen , denn jeder hat selbst die Wahl…. was er aus seinem Leben macht , ich bin selbst schuld, ich habe es gespürt und ich bin trotzdem geblieben, ich war mir zu wenig wert. Und ja ich habe alles verloren, aber hätte ich zu Beginn auf mein Bauchgefühl gehört, wäre mir das alles erspart geblieben. Eure Sternenengel

    • Reey reey sagt:

      Ich bin grad voll mitten drinnen.😪😪😪

      Er hat heute seine Sachen geholt, weil ich am Freitag meine Tochter am abend zur meiner Mutter gebracht habe, und ich mich mit meiner Freundin getroffen habe(spontan) und haben paar bierchen getrunken. An diesen Abend schrieb er mir voll die süße gute nacht SMS. Ich habe mich aber schon nicht getraut ihm zu schreiben das ich mich mit einer Freundin getroffen habe, da ich Angst hatte vor seiner Reaktion. Und wollte bestätigt haben ob er sich wieder gegenüber mich sich so aufführt wie sonst davor auch. Habe um 3:40 uhr auf seine süße Nachricht zurück geantwortet. Und ich schrieb dann in der früh gleich guten morgen Nachricht. Als er mir antwortete, fragte er gleich unter dem ich liebe dich auch warum ich solange wach war. Dann habe ich ihn das gleich zurück geschrieben das ich mich mit einer Freundin getroffen habe auf paar bierchen. Und er macht mir sofort eine Szene das ich mich schämen sollte, und ich Mutter bin und meine Tochter abgebe das ich zum saufen gehen. Jetzt hat er wieder mal Schluss gemacht hat seine Sachen geholt und mir den Schlüssel hingeschmissen. Vor einer Woche hat er mir schon mega Stress gemacht wo wir mit meiner mum essen waren, da ich 2 Tage vorher meine Ausbildung abgeschlossen hatte. Als wir nach dem Essen weiter zum Shisha cafe gingen und uns dort hinsetzen, bemerkte ich schon das ihn wieder irgendwas nicht passt. Als ich ihn darauf ansprich was los ist, meinte er mit einem genervten Blick das besprechen wir später. Dann hat meine Mutter ihn mal gefragt:warum er letztens so Stress gemacht hat als seine Eltern uns hier in der stadt besuchten, eine Woche vorher hab ich ihn gefragt ob es ok ist wenn meine mum auch kommt. Das seine Eltern und meine mum sich mal kennenlernen(er ist damals zu mir gezogen, von einer anderen stadt) ich meinte auch das ich alle einlade zum essen, und wäre doch voll schön. Er meinte ja ok, und habe meine Mutter mit eingeladen. An diesem Tag als seine Eltern kamen fing er voll das ausflippen wieder an und sagte zu mir:warum ich ihn nicht frage ob es für ihn ok ist, und ich wüsste ja nicht ob er das überhaupt möchte. Es hat mich sehr getroffen da ich mir dachte hä, magst du meine mum überhaupt nicht, oder stört sie?! Dann bin ich gegangen und schon machte er wieder Schluss.🤦‍♀️ ich könnte noch so viel schreiben. Und ich war noch so lieb zu ihm habe ihm nichts böse genommen, ihn versucht aufzubauen, aber egal was ich mache das ist falsch!!!! Vor ca. 4 Monate war die Beerdigung von meinen Bruder 😔 sogar da danach hat er mich fertig gemacht bis ich dann kotzen musste wegen meine nerven.. ich könnte noch so viel schreiben aber es soooo viel und ich total an mir Zweifel.. und ich niemals so gemein zu ihm war, er explodiert immer gleich. Und postet dann gleich heute in sein Status in whatsapp das er nicht mehr in der Stadt wohnt, um mir bestimmt eins rein zu drücken, weil eig. Keiner darauf schaut, und er weiß das ich das jedesmal tu wenn er Schluss macht. Ich habe ihn geblockt aber sehe es ja trotzdem.. (seit dem Fall jz habe ich ihn geblockt) seit dem aufjedenfall wo das war nach der Beerdigung, lache ich nicht mehr, bin total Gefühlskalt, und spüre nichts mehr… er macht es mir so schwer und er macht mir nur schlecht auch bei anderen, dann sieht er es wieder ein, seit Anfang unserer Beziehung ist das, und jz nach 2 1/2 bemerke ich das, wo ich aber meine das er diesesmal nicht mehr kommt. Möchte ich auch nicht nachdem was ich so lese und mir YouTube Videos angeschaut habe über narzissten. Da ich einfach nicht mehr wirklich glücklich war, und mich dann nur noch auf meine Ausbildung geschaut habe, macht er nur noch Stress.. und das ich so rumheule wegen meiner Ausbildung. Da ich einfach nicht lange mehr in der Schule war, eig. Noch nie wirklich in der schule war, aber für meine Tochter diese Ausbildung anfing, und ich Angst hatte wahnsinnige Angst hatte durch Zufallen und halbes Jahr später nochmal die prüfung machen muss. Und ab da hab ich ganzen Tag gelernt und war am Abend dann einfach kaputt.. und er drückte mir dann immer mehr Sachen und das sich das nicht ändern wird nach der Ausbildung und blah blah blah.. aber wenn ich was sage, darauf wird einfach garnicht eingegangen.. obwohl ich so vieles geändert habe an mir für ihn… es ist noch viel mehr passiert, aber ist mir wirklich zu viel zum schreiben.. was sagt ihr dazu ????

      • Sternenengel sagt:

        Hallo reey reey, kommt mir sehr bekannt vor..ich bin im Dezember nach Wochenlangem schweigen und ignoriert werden seinerseits, mit einer Bekannten abends spontan was trinken gegangen. So etwas habe ich vorher nie gemacht und am nächsten Tag gab es dann den Abschuss..denn das hat ihn richtig agressiv gemacht, dass ich mir erlaubt habe was trinken zu gehen.Er war oft unterwegs und ich habe mich selten beschwert..ich darf du nicht , seine Worte..und eifersüchtig war der…, die Schimpfworte , die er mir mehrfach an den Kopf geworfen hat , kann und darf ich hier nicht schreiben. Sie dürfen und machen alles , du bist eine Leibeigene und hast das zu tun was sie wollen.Es ist die hölle wochenlang ignoriert zu werden, ich habe so gelitten und mich auch Menschen anvertraut und diese Menschen halten jetzt zu ihm..es ist unglaublich.Nachbarn haben mich so oft weinen gehört und mir geraten zu gehen , da er das größte arschloch ist wie sein Vater..tja man kennt ihn halt.Ich weiss nicht was ich dir raten soll, außer gehe in eine Therapie und lass dir helfen.Ich tue das auch, leider weiss ich nicht , ob ich das ohne eine Reha schaffe…denn ich hänge in einem richtig tiefen schwarzen Loch, weil er mir alles genommen hat.LG

        • Reey reey sagt:

          Hallo lieber Schutzengel, ich hab endlich die Seite gefunden das ich hier kommentiert habe. Und sah das eine Antwort darauf kam. Ich bedanke mich sehr für deine Antwort und ich muss dir mitteilen das ich so dumm war und ich auf sein Trick reingefallen bin, das er mich total ignorierte ausser das er fast jede std. In WhatsApp sein Status änderte wo er sonst nie änderte wenn er wieder bei mir war !! Nach 3 Wochen habe ich es nicht mehr ausgehalten und meldete mich bei ihm, wo ich jz wieder bereue es getan zu haben. Er mir dann mitteilte das er jz plötzlich Sport und so macht, und wenn ich ihn immer fragte oder andere Aktivitäten hatte er nie Lust. Und dann plötzlich sowas da kommt man sich auch veratscht vor. Naja aufjedenfall meinte er dann er will mich und meine Tochter ( die nicht seine ist) einladen in nen freizeitpark da er es vorher noch mit sein Kumpel und seiner Tochter machte. Dann haben wir das getan eine Woche drauf kam er wieder zu uns, ja dann war immer seine Mutter mit irgendwie mit im Spiel fragte ihn jeden Tag wie es ihm geht und blah blah blah hat jeden Tag angerufen. Jz nicht mehr dann hat er wegen corona kein Job gefunden ich hab für ihn eins gefunden da ich jemanden kannte er hatte die Woche probezeit, Boom plötzlich nach einen Tag hatten wir wieder Diskussion weiß jz nicht mehr warum, wegen ner Kleinigkeit, er kam direkt wieder zurück u d schmeißt es hin und packte seine Sachen u d ich war wieder so dumm u d habe geheult u d angebettelt das er bleibt, es ist in der Zeit wieder so viel passiert das kann ich nicht schreiben da es wirklich viel ist, ja jz arbeitet er bei der Post Nachtschicht, ich arbeite auch im Einzelhandel, in schichten, wenn ich früh schicht habe nehme ich Rücksicht komme von der Arbeit, gehe einkaufen, koche und alles und lasse ihn ausschlafen. Gestern war ich schon wieder von dieser Undankbarkeit genervt da er auch mir ständig Stress machte als ich jz 2 Wochen mal spät hatte und er sich dann um die kleine kümmerte und essen machte war ihm schon wieder zu viel und fing an ich tue garnichts mehr im haushalt, wo ich grad mal 2 std habe wenn ich von der Spätschicht komme und mich dann wieder hinlegen muss wegen meiner Tochter weil ich sie dann in der früh Schule bringen muss. Und er das nicht machen kann weil er von der Nachtschicht erst um 8 Uhr kommt morgens. Aufjedenfall er mir dann reindrückt ich könnte ja dann noch die Wäsche machen obwohl er genug Zeit hat das aich mal in Angriff zu nehmen und mir es zurück geben wenn ich Frühschicht habe ich auch alles alleine mache und er sich nicht juckt mir zu helfen! Gestern nach dem er mich fragte was los ist und ich ansprach was los ist, kam dann wieder nur Rechtfertigungen und dann krachte es wieder richtig, obwohl ich nur bisschen liebe wollte, beleidigte mich wieder und ich bin ja an allem Schuld das er sich so verhält ich würde immer nur Stress machen und sei eine falsche fotze. Ja heute früh bin ich mit Tränen in den Augen zu ihm ins bett habe ihn gestreichelt und ihm gesagt das ich ihn vermisse, und schon ging das Gebrüll los und soll ihn in Ruhe lassen und ich soll jemand anders verarschen, wir 2 Scheiß Weiber gehen ihn auf den Sack. Und damit meinte er mich und meine Tochter was nicht mal seine ist aber sie ihn voll lieb hat. Und zu ihm Papa sagt! Da war mir klar jz muss ich meine Augen auf machen das ging jz zu weit, als er sie mit reinziehte u d sowas sagte. Sie ist grad mal 8 Jahre alt, das ist unterste Schublade. Nur habe ich das Problem diesesmal das er jz nicht geht und meinte er bleibt solange bis er eine neue Wohnung gefunden hat, morgen ist Weihnachten und er ist so kalt und herzlos,lag bis jz kurz bevor er in die Arbeit musste im bett. Aber er ist damals zu mir gezogen habe nir ne 2 Zimmer Wohnung u d soll ständig schauen das die kleine nicht zu laut ist weil ich nicht will das er vor ihr immer so ausrastet… könnt ihr mir paar Tipps geben.. ich kann ihn halt irgendwie nicht auf die strasse schmeißen da ich mich schlecht fühle da er hier nichts hat, und jz wieder Arbeit hat u d ich nicht Schuld sein möchte das er seine Arbeit verliert. Es ist so schwer gerade. Aber ich moch u d meine Tochter von ihm entfernen möchte. Und ich ihn jz ignorierte auch wenn es mir total schwer fällt u d ich es geklärt haben möchte da morgen Weihnachten ist, aber ihn jugt es garnicht!!!

    • Ladymoon sagt:

      Hallo lieber Sternenengel,

      ich habe auch deine Geschichte gelesen 😢. Du bist nicht alleine. Meine Geschichte deckt sich zu 95% mit deiner. Auch ich habe heute nun endgültig ( nach 13 Jahren On-Off Beziehung ) diese ,,Beziehung“ beendet. All die Jahre habe ich gehofft, alles wird gut. Weit gefehlt! Sechs mal ist er in all den Jahren gegangen, einfach so, es lief nicht nach seiner Nase. Sechs mal kam er weinend zurück! Über Demütigungen, Nörgeleien und komplett fehlendem Mitgefühl habe auch ich alles irgendwie ertragen. Kopf hoch, auf geht‘s 😃.
      Es geht immer weiter, leb dein Leben❣️

      Alles Liebe, Ladymoon

      • Sternenengel sagt:

        Hallo..es ist wirklich schlimm, ich könnte selbst jetzt nichts böses in seine Richtung tun..ich bin einfach nicht so.Es ist unglaublich wie viele diese Geschichte mitmachen mussten.Ich habe mich mit dem Thema vorher nie beschäftigt, warum auch..Aber da er so die Tatsachen verdreht hat , sich ständig als Opfer gesehen hat und Dinge getan hat, die jenseits von gut und böse waren..zb.persönliche schriftliche Dinge an ihn von mir an andere weiter geleitet. Oder Dinge die ich ihm anvertraut habe weiter erzählt hat, habe ich angefangen zu recherchieren. Ausserdem habe ich auch meiner Ärztin alles erzählt, auch was ich getan habe, klar habe ich mich nach seinen Aktionen teilweise so verletzt gefühlt, dass ich ihn auch versucht habe zu verletzen.Das schlimmste war wenn er mich markiert hat , wenn ich heulend und fertig da saß und mir dann noch gedroht hat , wenn ich nicht endlich stationär in eine klinik gehe, dass er handeln wird..er müsse sich vor mir schützen.Erzählt aber anderen , er habe nie einen gutmütigeren Menschen wie mich kennen gelernt. Es ist so verrückt und irre…ich hätte längst gehen sollen und doch glaubte ich , durch meine Liebe ändert er sich…es wurde von Jahr zu Jahr schlimmer, was wohl normal ist…er hat einen sehr schlechten Ruf in dem Ort wo er wohnt. Mich mochten die Nachbarn sehr , was die wohl denken..ich bin jetzt die 4 oder 5 die geht in den 7 oder max 8 Jahren in denen er dort wohnt und die nächste ist quasi schon halb eingezogen obwohl meine sachen noch im Haus waren.Die kann nicht die hellste sein.mal sehen wie lange er braucht, bis sie sich die Haare blond färbt…gerne können wir privat schreiben wenn du magst.

      • Sternenengel sagt:

        Ladymoon wie geht es dir damit? Ich würde mich so gerne privat ausstauschen , aber hier ist ja alles öffentlich.

    • Anja Guschok sagt:

      Hallo Sternenengel,
      ich bin in einer Selbsthilfegruppe.
      Man merkt es nicht, die Narzissten suchen sich hoch sensible Menschen aus, wo Sie es mit Leichtigkeit machen können.
      Suche in deiner Kindheit.
      Es kommt mir bekannt vor, dass was Du geschrieben hast!
      Du bist nicht blöd, sondern hoch sensibler Mensch.
      Ich habe kein Mitleid mit meinem Ex,die psychische und körperliche Gewalt, die Er ausgeübt hat, hat kein Mensch verdient.
      Liebe Grüße Anja

      Und bin nach 5 Jahren gegangen am 27.6. 20
      Er hat auch mein Hund auf dem Gewissen!

      • Sternenengel sagt:

        Hallo Anja.klar hat es mit meiner Kindheit zu tun.Die war nicht toll und jede normale Frau wäre längst gegangen. Da ich aber diese scheiss Spiele aus der Kindheit kenne und auch da immer um Liebe und Anerkennung kämpfen musste, war es für mich bekannt und ich habe still gelitten. Ich hatte vorher noch nie so eine Beziehung bzw so eine furchtbare und katastrophale Trennung. Heult mir die Ohren voll , er möchte alles in Frieden klären und führt dann Krieg gegen mich, weil ich nicht angekrochen kam. Er hat sich bei anderen azsgeheult wie schlecht es ihm geht nach der Trennung, aber bei mir hat er eins auf dicke Hose gemacht. Die Leute die mir das erzählt haben, sind vom Glauben abgefallen..da er sicj täglich dort gemeldet hat und wissen wollte was ich sage.Und als ich versucht habe , mit ihm zu reden zwecks Therapie..hat er den Spieß wieder umgedreht..ich bin die kranke irre. Es gab kein vernünftiges Gespräch, keine Gründe, keine Klärung so etwas ist einfach nur abartig. Liebe Anja gerne würde ich mich austauschen, allerdings bin ich extrem vorsichtig hier , da man nie weiss wer das alles liest. Herzliche Grüße

    • Melanoe sagt:

      Du bist ich und ich bin du. Es ist viel häufiger als wir es alle denken. Wir werden es schaffen❤️ und irgendwann wird uns jemand lieben der es kann! Ich hab jetzt übrigens schon meinen 2ten Fall, ein Glück in der kennemenrrnphase. Was die ganze Show vielleicht vereinfacht. Aber ihr kennt das ja, Herz sofort gestohlen und spielen von Anfang an. Sogar das wird wieder schwer. Ich wünsche uns allen die Kraft die wir brauchen und dann das Glück was wir verdient haben. Alles Liebe, Melanie

      • Sternenengel sagt:

        Hallo liebe Melanie, wie geht es dir ? Ich würde mich echt freuen, mich mit jemanden hier auszutauschen. Wenn du Lust hast , sehr gerne. Es ist wirklich schlimm, was wir erleben mussten. Ich hoffe das es bald besser wird, es ist die Hölle.. ein oneway Ticket ohne Rückfahrt. Ich habe schon oft überlegt, hätte ich gewusst, was ich heute weiß, wäre ich niemals gegangen. Er hat mir alles genommen, ich bin gegangen und habe mein Leben dort gelassen. Ich bin ein Wrack, bin bis auf weiteres krank geschrieben und muss mich wieder nach einem neuen Job umschauen, sobald ich wieder die Kraft und Energie dazu habe. Momentan ist das absolut nicht möglich. Ich war eine starke , lebenslustige Frau.. davon ist so gut wie nichts mehr übrig. Ich sehe sehr wohl, was er mir angetan hat und doch denke ich oft Annelie schönen Zeiten mit ihm, denn die gab es…, ich sehe ihn überall, Träume von ihm und dabei will ich so gerne vergessen und nach vorne schauen. Ich verstehe es nicht und möchte es so gerne verstehen, ja dieser Mensch ist krank und er wird niemals glücklich in seinem Leben und irgendwann einsam sterben. Ich möchte ihn auch nicht hassen, denn Hass und liebe liegen so dicht beieinander. Ich möchte das er mir gleichgültig ist und es sind schon 8 Monate und es tut sich irgendwie nichts. Ich brauchte nach jeder Trennung Zeit, aber das ist mit Nichts zu vergleichen. Früher hätte ich den Kopf geschüttelt und gesagt, wie kann eine Frau so blöde sein und nach allem was er mir nach der Trennung angetan hat , nicht die Gedanken hat ihn zu erschlagen……, aber ich habe nicht ansatzweise solche Gedanken. Das Einzige was ich mir wünsch, ist das er seine gerechte Strafe bekommt und daran glaube ich ganz fest. Denn wer so durchs Leben geht, der bleibt nicht verschont. Ich bete wirklich selten normal, aber in der letzten Zeit bete ich sehr viel, dass der liebe Gott mir hilft dass mir wieder besser geht, obwohl ich alles verloren habe. Ich habe mein Leben bei ihm gelassen und vegetiere nur noch vor mich hin. Meine Freunde sind jetzt seine Freunde, obwohl ich so viel für sie getan habe und nicht er, hält man zu ihm und ich bin die gestörte , kranke irre ex.. ich würde mich so gerne mit den Frauen vor mir unterhalten, vor allem mit der, die nachts geflüchtet ist, vielleicht würde es mir helfen.., auf der anderen Seite was soll es bringen, ich weiß es ja, dass er nicht normal ist und ganz viele andere Menschen auch und trotzdem gibt mir das keine Befriedigung. Es ist verrückt… und ich glaube langsam , er hat mich verrückt gemacht mit all seinen Lügen und Wahrnehmungsstörungen. Wenn jemand Lust hat sich auszutauschen, gegenseitig Kraft zu geben… ich würde mich sehr freuen. Sternenengel

        • Sonneschein20 sagt:

          Hallöchen Sternenengel,

          Ich mache gerade die schlimmste Zeit meines Lebens durch.
          er hat mich nach 7 Jahren Ehe mit 3 mal in/off jetzt verlassen.
          Habe 2 Kinder, wurde nur gedemütigt wie krank und irre ich sei, bin eigentlich eine sehr starke Persönlichkeit.Leider ist davon nichts mehr übrig. Als ich Ihn kennenlernt habe 1. Jahr hat er mich behandelt wie eine Prinzessin. Danach find mein Alptraum an, ich war immer schuld.. ich habe in diesen 7 Jahren noch nie erlebt dass er Einsicht zeigte. Sogar als er mich verlassen hat, würde er extrem handgreiflich. Hatte gedacht dass er Reue zeigt, nichts wurde ignoriert und überall hat er erzählt dass er mich nicht angefasst hätte. Wäre paranoid.
          obwohl ich grün und blau war.
          Die körperliche Gewalt die er mir zugefügt hat, war nur einmal… war mit Abstand nicht so schlimm was er mir Tag täglich seelisch angetan hat.
          Weiß echt nicht wie ich das alles schaffe. Keiner von meiner Familie erkennt mich wieder, bin so ein Wrack.
          Eigentlich bin ich eine Kämpferin, jetzt nur noch eine Frau ohne Selbstwertgefühl… ängstlich..
          Hoffe wirklich dass das alles schnell vorüber geht und ich mach vorne schauen kann.
          Liebe Grüße an alle die das gleiche Leid durchgemacht haben

          • Bean sagt:

            Hallo Sonnenschein,

            bin grade erst auf diese Seite gestossen – und wahrscheinlich, du bist schon einen großen Schritt weiter – in Sachen Selbstwertgefühl.
            Denn: Du hast allen Grunde Stolz auf dich zu sein. Du hast den Spinner überstanden !! Einfach so. Ok – ein paar Federn gelassen – aber das sind nur Federn. Du bist noch da! Hurra! und alles was jetzt kommt ist ein Spaziergang über gemähte Wiesen im Gegensatz zur dunklen Hölle durch die ein Narzisst dich schiebt.
            Glaub mir – ich weiß wovon ich rede. 11 Jahre mit einem Bilderbuch-Voll-Narzissten mit Alkoholproblem (klar)
            Seit einen Jahr bin ich im NoContact – und: meine Güte ist das herrlich!! Wenn die Müdigkeit, das Elende, die Schlappheit, die Wut auf sich selbst, das schlechte Gewissen „den Armen“ allein zulassen, die Schuldgefühle und das Gefühl nie wieder so einen „wunderbaren“ Menschen zu treffen abgeflaut sind – fängt etwas Wirklich schönes an: Ein Gefühl für sich selbst. Waoh. Ich dachte, das ist alles Quatsch und Schönrederei und das ich nur eine dumme, langweilige, anstrengende, krankhaft eifersüchtige (natürlich), uninteressante und nicht wirklich hübsche Nuss bin – wie wir wahrscheinlich alle nach einer anständigen Gehirnwäsche denken – aber: Welch Überraschung – Das Leben ist wundervoll !! Nee, ich hab keinen neuen Traum-Prinzen und lass vorsichtshalber noch ein Momentchen die Finger davon. Vielleicht kommt mal einer des Weges – Wunderbar. Vielleicht nicht – auch Wunderbar.
            Das Geschenk nicht mehr wie der letzte Dreck behandelt zu werden, ist im Moment völlig ausreichend und ich beginne mir zu verzeihen, dass ich dieses miese Spiel solange nicht durchschaut habe. Weil ER ja so gut und so ethisch und so begabt und so …. blablabla – und ich ohne ihn – siehe oben.
            Nichts als Gehirnwäsche – Wir habens überstanden Leute !! Wir sind da raus! Eigentlich ein Grund den ganzen Tag zu singen und zu feiern 🙂
            Also liebe Sonnenschein – leg schon mal die schönen Klamotten zurecht – und mach dich bereit es dir sehr gut gehen zu lassen – denn das wird es – es wird dir unverschämt gut gehen und warum auch nicht? kein Grund zu leiden – leiden war gestern – jetzt kannst du loslegen – oder auch ausruhen – und den ganzen Tag Pizza essen – alles völlig ok. Nimm dir Zeit und Ruhe und Pause und wann immer du soweit bist – Geh los – in jede Richtung – nur nicht zurück – da war es Scheiße und das würde sich sehr sehr sicher nicht ändern. (Bedenke – hier spricht eine, die es 11 Jahre durchgezogen hat – kannst du auch machen – rate ich aber von ab:))

        • Zinikiwi sagt:

          Hallo Sternenengel,ich würde mich sehr gerne mit dir austauschen. Durchlebe zu 95% das gleiche. Es gibt mir so viel Kraft zu lesen das ich nicht allein bin.
          Nur wie können wir privat schreiben🤔LG zinikiwi

          • Mimi04 sagt:

            Hallo. Ich würde mich gern mitaustauschen mit euch, wenn möglich. Habe das gleiche durch nach 5 Jahren hat er mich jetzt verlassen.

        • Franzi sagt:

          Hallo liebe Sternenengel, auch wenn dein Eintrag schon ein Jahr her ist, würde ich mich wirklich gerne mit dir austauschen, falls du noch Interesse hast. Denn ich bin gerade in Trennung von einem Narzissten und kann jede Unterstützung brauchen, die ich bekommen kann.
          Liebe Grüße!

    • GelbeRose sagt:

      Lieber Sternenengel, ich kann deinen und den schmerz aller anderen Geschichten gut nachvollziehen. All die Erlebnisse, die ich hier gelesen habe, zerreißen mir das Herz, ich fühle sie so, wie meine eigenen. Dass es so viele Verletzte gibt… Ja, das sind schwere Schläge für die Seele, bei mir waren es mein Bruder und mein Vater, sie hätten mich auch mehrfach zusammenschlagen können. Mit fast 40 Jahren habe ich in die wahren Gesichter meiner männlichen Verwandten blicken dürfen, nachdem meine Mutter gestorben war. Eine Zeitlang ging noch alles gut und dann fingen sie scheibchenweise an, mich zu zerstören. Es brach mir das Herz. Ich war am Rande eines Burn-Out, Herzrasen, Schlafstörungen, Tinnitus… Sogar vor meinem Mann und meinem Kind hätten sie keinen Halt gemacht. Glücklicherweise ist mein Mann ein stabiler, intelligenter und ruhiger Charakter. Gottseidank kein Narzißt – da hab` ich Glück gehabt, nicht gleich nochmal ins Klo zu greifen! Die Erkenntnis, Opfer eines narzißtischen Mißbrauchs – und das wohl mehr oder weniger mein ganzes Leben lang bis dahin – geworden zu sein, war hart, zwei Jahre habe ich meinen Vater noch verteidigt vor mir selbst, Gründe in seinem Alter, seinen Krankheiten, meinen Fehlern usw. gesucht, mir eingeredet, er würde schon noch merken, dass er mir unrecht tut usw, das kennt ihr alle. Es ist hart, aber es gibt keinen anderen Weg, als es durchzuziehen, sich innerlich zu trennen. Gib Dir nicht die Schuld, lass` das sein, es ist nicht deine Schuld! Glaub mir, das macht Dich nur krank. Ich war auch bei einer Therapeutin, das Wichtigste war auch für mich ihre Bestärkung, dass nicht ich auf dem falschen Weg bin.
      Heute meldet er sich meistens, wenn er Geld braucht, oder einen Schlüssel. Mir schlägt das Herz immer noch bis zum Hals, aber es geht schon besser, ich biete ihm die Stirn, bin freundlich und konsequent. Manchmal ernte ich einen bösen Brief, aber auch das in letzter Zeit nicht mehr.
      Ich habe den Abstand geschafft, grüble nur noch manchmal, kein Herzrasen und kein Tinnitus mehr. Das kann jede und jeder von uns, aber bei den hoch sensiblen ist alles doppelt so schmerzhaft. Keine Angst, der Schmerz hört auf. Du wirst es sehen.

    • Iris sagt:

      Ich kann es einfach nicht fassen, ich liege im Bett und Lese eine Zeile nach der anderen, jede einzelne trifft auf meine ex Partner zu. Ich war seit 2018 mit einem Narzissten zusammen er hat mich 5 mal verlassen und das 6 mal jetzt im April 2020. Ich hatte eine sehr schwere zeit mit ihm, seit der Trennung träumen ich nur von Ihm aber der Traum stellt ihm nur schlecht dar! ich wollte es nie wirklich wahr nehmen das ich mit einem Narzissten einmal zusammenlebte, obwohl ich das damals von Anfang an vermutet habe, da stimmt doch etwas nicht sagte ich mir aber ich hab mir selbst immer die Schuld zugeworfen und ich war nie ehrlich zu mir selbst. Letztendlich hab Ich heut mit der ersten Person darüber gesprochen als Ich ihr die Videoaufnahmen gezeigt habe (ich hab einmal mein ex Partner heimlich aufgenommen bei einem Streit weil nicht mehr wusste was ich tun soll) ich habe das heute meiner Vertrauensperson vorgespielt ..
      Und sie sah mich schockiert an und meinte: weiß du mit wem du zusammen warst? Ich Nein! Sie: mit einem Narzissten. Sie hat mir erklärt was das bedeutet. Natürlich, ich habe aus Neugier sofort nachgeschlagen was das bedeuten soll uns es trifft alles auf ihn zu. Ich bin einfach sprachlos!! Ich weiß nicht was ich sagen soll! Mir wurden die Augen geöffnet nach zwei Jahren!! Ich hab jetzt gemischte Gefühle ich hab diesen Menschen überalles geliebt und so sehr hinter ihn her nachgetrauert aber jetzt fühlt sich das anders an. Ich kann nicht erklären wie hass, Mitleid, angst meine Gefühle sind durch die Anerkennung heute durcheinander geworden. Ich hoffe das alles gut wird und jeder von uns ein Frieden findet 🙏

    • Rido sagt:

      Sternenengel Würde mich gerne mit dir austauschen wenn es ok ist 🙏

  11. Justin Burger sagt:

    Hallo zusammen. Es gibt das Problem des Narzissmus oder wie man diese Krankheit nennt auch unter Männerpaaren. Ich habe jemanden im Internet kennengelernt. Er wollte jemanden kennen lernen der ihm etwas finanziell unter die Arme greift. Mit der Zeit durch die Telefongespräche kristallisiert sich heraus daß er den Wunsch hat eine eigene Wohnung zu haben und die sollte mit teuren Möbeln und Zubehör ausgestattet sein. Er habe nur nicht die Kraft und das Geld dies zu machen. Er hat mir dann seine Wunschliste übermittelt und ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus. Alles zusammen mit Wohnung suchen neuen Job suchen und eigenständiges leben wären Kosten in Höhe von 20000 Euro aufgelaufen. Mit der Zeit sprach er nur noch über diese Dinge. Was macht der neue Job, wie weit ist es mit der neuen Wohnung und und und. Jeden Tag habe ich mehrere Stunden mit ihm telefoniert. Es wurde von Tag zu Tag schwieriger mit ihm. Mit der Zeit redete nur noch er und ich sagte fast nichts mehr. Vorstellungstermine wurden von Firmen kurzerhand abgesagt. Er wollte einen Job wo er als ungelernte Kraft 15 bis 20 Euro brutto verdient. Mittlerweile konnte ich mit mehren Firmenchefs reden und sagten mir knallhart in welcher Welt dieser Mensch denn lebe? Vor kurzem hat er mir dann mitgeteilt daß ich lügen würde und wohl an Narzissmus leiden würde und schwer krank sei denn ein normal denkender Typ hätte das alles schon längst auf die Reihe gebracht. Sein Ex Partner war da ganz anders. Er verstarb letztes Jahr urplötzlich und fand ihn Tod in der Wohnung. Vorher kam er mit den anderen familienmitgliedern sehr gut aus aber als er verstarb waren alle gegen ihn. Was genau vorgefallen war konnte ich nicht herausfinden. Der Vorwurf ich sei ein Narzisst gipfelte in dem Vorwurf ich wäre Fremd gegangen obwohl ich mir keiner Schuld bewusst war. Ich verlangte daher den Beweis das dies so ist. Ich war am Boden zerstört. Er wolle mir den Beweis erst geben wenn ich seinen Wünschen nach komme. Er verlangte dann gleich das ich sein Profil bei WhatsApp in dem Gespräch sofort blockieren soll und seine Nummer löschen und auch die Email Adresse. Handys sind ja kleine computer und speichern alles ab auch die Nummern sind noch zu finden. Daher traute ich mich ihm eine SMS zu schreiben und bat um ein Gespräch weil ich die Behauptung so nicht hinnehmen wollte. Als die SMS weg war dauerte es keine Minute und er rief zurück. Damit hatte ich nicht gerechnet. Und wieder sagte er ich sei krank und leide an Narzissmus und solle mich behandeln lassen. Der Typ selbst leidet seit Jahren an Panikattaken. Wenn man mit ihm draußen war war er sehr schüchtern. Am Telefon war er ein ganz anderer Mensch. Aggressiv und mal sanft. Aber immer unterstrich er seinen Willen und wenn es so nicht kommt dann sei ich schuld und krank. Manchmal dachte ich echt sowas braucht jemanden und denkt nur an seinen Vorteil. Jetzt hat er den Kontakt abgebrochen und wartet natürlich daß ich mich melde. Der Autor dieses Blogs hat mir die Augen geöffnet. Dafür sage ich danke.

    • Eva sagt:

      Ich sag ebenfalls dem Auto danke, dass er dir die Augen geöffnet hat.
      Bleib dran, zieh es durch! Es wird sich noch lohnen glaub mir!
      Ich habe es jetzt seit über zwei Jahren geschafft und bin einfach nur glücklich über meine positive Entwicklung! LG

  12. Mondkind sagt:

    Guten Morgen,
    ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich auf der Suche nach Antworten war.
    Wieso er so ist und wieso er mir so weh tut. Jetzt habe ich verstanden, dass ich nichts anders hätte tun können, damit er mich liebt. Ich habe mich so angestrengt, nur damit er lieb zu mir ist und habe meine eigenen Bedürfnisse völlig vergessen. Ihm Alles Recht machen und nicht verärgern, das war Alles woran ich denken konnte. Und das 8 Jahre lang. Gott sei Dank habe ich keine Kinder mit ihm, aber er war ja auch nicht mein Ehemann. Er war mein Geliebter, der mir 8 Jahre versprochen hat, sich zu mir zu bekennen. Ich habe brav gewartet… mein Bauch wusste die ganze Zeit, dass er mich belügt und dass es nicht nur mich gibt. Noch anderen Frauen hat er Liebe vorgeheuchelt. Ich war zum Schluss ein nervliches Wrack, musste in die Tagesklinik, brauchte psychologische Hilfe, hatte eine Angststörung, aber kam immer noch nicht von ihm los.
    Mit Hilfe meiner Psychologin habe ich es jetzt endlich geschafft und ich leide fürchterlich. Habe die Hoffnung, dass er mich vermisst und einsieht, was er mir angetan hat. Aber ich lese hier, dass ich das vergessen kann. Er wird nie begreifen, dass er mich missbraucht hat und dass seine ständigen Lügen Unrecht waren. Und wie gut er lügen konnte. Grausam. Eiskalt.
    Ich liebe ihn trotzdem…..
    Diese Abhängigkeit kommt bei mir von meiner narzisstischen Vater, der mich immer nur dominiert und lieblos behandelt hat. Gehorsam und Fleiß war Alles was zählte und die Angst vor ihm hielt bis heute.
    Rein theoretisch weiß ich das jetzt, aber wie schützt man sich davor, wieder auf einen Narzissten rein zu fallen?
    Mein Ex davor scheint auch einer gewesen zu sein. Ich verstehe jetzt diese qualvollen Jahre und diese On-/Off- Beziehung. Scheinbar fliege ich auf sie, wie du Biene auf die Blume…..

    • Stella sagt:

      Hallo Mondkind,
      mache gerade genau das selbe durch. Vielleicht können wir uns austauschen?
      LG

      • Becker sagt:

        Ich bin zurzeit nach 1.5 Jahren im 2.ten Off. Ich verstehe alles und trotzdem ist es schwer. Will nicht mehr zurück, möglich ich habe Ruhe. Ich würde mich auch sehr gern mit Dir austauschen.
        L.gr.Fee

      • Flora61 sagt:

        Hallo,
        ich habe dieses Situation 2 Jahre mit einem kurzen Revival meinerseits durchlebt.
        Davor war ich ich mit mir 3 Jahre im Reinen , jetzt bin ich beim Psychotherapeuthen und auf einem guten Weg.
        Ich habe einen Bekanntenkreis seit 9 Jahren , zu dem der Narzisst vor 3 Jahren dazugestossen ist.
        Für mich ist es schwierig zu entscheiden behalte Ich den Bekanntenkreis inklusive der Anwesenheit dieses Menschen bei oder halte ich mich fern?
        Beides tut weh.
        Es sind auch Jugendfreunde dabei , die eine gewachsene Freundschaft sind.
        Über echte Freunde verfügt dieser Mensch überhaupt nicht ,obwohl er mich als bedauernswert bezeichnete , da seine Freunde mit mir nicht kommunizieren wollten.
        Er verkauft sich in Gesellschaft natürlich bestens.
        Als ich all dies über Narzissmus las dachte ich es ging um mich und diesen Menschen !

    • Mirella sagt:

      Hallo Mondkind,

      ich befinde mich gerade mal wieder in so einer Situation. Doch habe ich mich schon bei der letzten Trennung mit meinem Partner ausführlich über Narzissmus belesen, bin dennoch wieder reingefallen und stehe jetzt wieder da. Würde mich gern mal mit Dir austauschen. Herzliche Grüße

    • Lydia Köllner sagt:

      Hallo,
      Ich leide auch zur Zeit schrecklich..
      Mein Freund ist schlimm Drogenabhängig und die letzten Jahre waren so anstrengend
      Vor 11 Tagen ist er auf eine Entgiftung gegangen, dort hatte er sein Handy,und wir haben geschrieben. Die ersten 3 Tage war alles so toll, er hat so viele tolle Texte geschrieben, wie sehr er mich liebt und dass er sich für uns und unsere Tochter (10 Monate) ändern will
      Am 4. Tag auf einmal die Trennung, er will erstmal klar kommen, bevor wir wieder zusammen sind… ok dachte ich
      Es ging stündlich bergab und dann am 6. Tag schrieb er extrem böse er habe keine Gefühle mehr für mich, das Ding ist durch..
      Ich verstehe die Welt nicht mehr
      Es war alles ‚gut‘ ..er will mir keine Antwort geben wieso, er redet nicht mit mir
      Seit 2 Tagen ist er wieder in der Stadt, Er wohnt erstmal bei seiner Oma und er möchte unsere Tochter jetzt jeden Tag für ein paar Stunden haben sonst geht er aufs Jugendamt und sorgt dafür dass er sie am Wochenende hat
      Er weiß dass er mir damit weh tut und dass er mich damit erpressen kann
      Die Kleine ist mein Leben, das einzige was mich weitermachen lässt
      In der ganzen Zeit bin ich in ein so tiefes Loch gefallen, dass ich 2 mal kurz davor war ******* aber ich konnte und wollte nicht, wegen meinem Kind!!
      Ich habe so Angst, wie das alles weiter gehen soll
      Ich bin so sprachlos
      Er hat mich nach der Entbindung alleine mit unserem baby gelassen und ist zu einem Freund gezogen, wo er dort ständig meth&co. konsumiert hat, er hat sich manchmal 1,5 Wochen nicht gemeldet…
      Sorry für den langen Text, ich weiß einfach nicht mehr weiter!!!!
      Ich hoffe es geht euch bald besser als mir!!!♡♡♡
      Wisst ihr wo ich mich wegen einer Tagesklinik/Therapie hinwenden kann?
      Therapeuten haben meistens eine sehr lange Wartezeit..
      Liebe Grüße

      • Frauke Müller sagt:

        Liebe Lydia, es tut mir unendlich leid was dir passiert ist und was der „Kranke“ aus dir gemacht hat und du auch das muss leider gesagt werden mit dir hast machen lassen. Es hört sich im ersten Moment hart an, aber es ist richtig. Ich selbst komme aus einer über 20-jährigen Ehe mit einem Narzissten Par excellence. Am Anfang alles schön, doch mit den Jahren immer schlimmer. Ich habe drei Kinder und um ihretwillen habe ich so lange ausgehalten. Habe ich mir eingeredet. Ja, sie waren definitiv meine Stütze, aber ich konnte mich von dem Mann nicht trennen, ich habe ihn „unendlich geliebt“ oder war – was richtiger ist – von ihm emotional abhängig, was keine Liebe ist! Ich litt, verlor mich selbst, schauspielerte dass alles gut ist, doch meine engsten Freunde und meine Eltern haben mir immer wieder gesagt, dass sie für mich da sind. Meine beste Freundin hat mir immer ins Gewissen geredet. Doch erst der plötzliche Tod meiner Mutter hat mir die Augen geöffnet. Ich habe ihm gesagt, dass für mich die Ehe beendet ist. Er wollte es nicht glauben und schrie mich an, was mir einfielen zu einem Anwalt zu gehen. Du kannst dir sicher vorstellen, was diese Zurückweisung mit einem Narzissten macht, der nach über 30 Jahre von der Ehefrau zurückgewiesen wird. Seitdem (mittlerweile 6 Jahre) kämpfen wir einen Rosenkrieg vom Feinsten. Ja, es geht an die Substanz, aber hätte es in der Beziehung nicht schlimmer sein können. Ich habe eine Therapeutin gebraucht, einfach um für mich festzustellen, dass nicht ICH krankt bin, sondern ER. Das hat mir sehr geholfen.
        Und habe keine Angst zum Jugendamt selbst zu gehen. Die sind dort alle sehr nett und gehen auch liebevoll mit DIR um. Erzähl ihnen deine Geschichte. Es gibt Möglichkeiten des Kontaktverbotes oder Besuch unter Aufsicht. Bitte bitte bleibe stark, auch wenn es eine schmerzhafte Zeit für dich ist, aber Terror von Seiten des Narzissten musst du NICHT!!! aushalten. Genau das ist SEIN Problem. Sei stark für deine Tochter für ihr Wohl. Täglich ein paar Stunden mit so einem Vater ist für deine Tochter nicht gut. Er liebt niemanden außer sich selbst! Er manipuliert dich lediglich damit, er hat damit die Macht über dich. Geh bitte zum Jugendamt und hole dir Hilfe erst einmal dort.
        Komme zu dir selbst, sei die starke Frau, die die wirklich bist, lebe für deine Tochter, für dich. Nur starke Frauen ziehen Narzissten an, dass gibt ihnen das so dringend benötigte Machtgefühl. Lass es nicht zu! Ignoriere ihn, tue gleichgültig, das ist das schlimmste was du ihm antuen kannst. Und kämpfe für dich und deine Tochter.
        Sei ganz fest gedrückt Frauke

    • Mutterstochter sagt:

      Nach 8 Jahren unheilvolle Beziehung, einer gefundenen Diagnose (narzisstische Persönlichkeitsstörung, diagnostiziert 2018), einer ausgesprochenen Trennung (er trennt sich von mir und hat sofort ne Neue), jeder Menge Informationen nach dem Fund dieser Diagnose vor 6 Wochen, schäme ich mich so sehr für meine Partnerwahl. Ich habe mich blenden und benutzen lassen. Er ist Witwer und hat mich 8 Jahre lang benutzt um seine Kinder (die ich liebe, wie meine Eigenen) groß zu ziehen. Hab ich gemacht.
      Und dann stoße ich auf dieses Forum. So unglaublich viele ähnliche und gleiche Geschichten. So unglaublich viele Menschen mit den gleichen toxischen Wunden, mit den gleichen Emotionen in alle Richtungen. Einerseits bin ich fast beruhigt nicht allein so doof gewesen zu sein, andererseits bin ich erschrocken, wie viele toxische Menschen es da draußen gibt. Ich hoffte, es wären weniger.

    • Fee sagt:

      Hallo,

      mache gerade genau dasselbe durch.
      Drei Jahre eine On/ Off Beziehung. Bei mir sind nun ca. 4 Wochen vergangen seit der erneuten Trennung.

      Mein Herz möchte Ihn zurück.
      Mein Kopf schreit nein.

      Zurzeit werde ich komplett ignoriert.
      Er hat mir in den Letzen 4 Wochen erheblich geschadet.
      Und trotzdem vermisse ich Ihn sehr.

      Würde mich gern mal austauschen.

      Liebe Grüße

      Fee

      • Emma sagt:

        Hi zusammen,
        mir geht es gerade megascheisse….da mich keiner hier kennt, werde ich ganz kurz berichten…
        irgendwie bricht alles um mich zusammen.Habe auch selbst Schuld.Ich bin seit 10 Jahren verheiratet, allerdings nicht mit einem Nrzissten;(den Narzissten habe ich erst Anfang Februar kennengelernt)mein Mann allerdings und ich haben uns schon seit einiger Zeit auseinandergelebt,wahrscheinlich der Grund, warum ich überhaupt auf den anderen Mann angesprungen bin.Der andere ist Musiker und gibt Musikunterricht…ich spiele seit vielen Jahren E-Bass, und wollte mal wieder ein bißchen Unterricht haben,weil ich in einer Band dabei bin.Da bin ich IHM,diesem Lehrer begegnet.Es hat sich was draus entwickelt, was anfänglich sehr schön war und mittlerweile die Hölle ist.Ich habe den Unterricht heute gekündigt….ihr wollt nicht wissen, was ich bereits davor für miese WhatsApp-Kommentare lesen durfte, nur weil ich mich nicht regelmässig gemeldet habe..oder weil ich meinem Mann immer noch nicht gesagt habe,“dass er doch bitte rausgeschmissen werden sollte…..Ich war schon kurzdavor,genau in dem Momentwerde ich wieder ins OFF katapultiert.Ich kann nicht mehr.Ich habe ihm gesagt, dass ich gar nichts mehr will,weder ihn noch meinen WG-Partner(anders kann man die Ehe nicht nennen)alles dreht er mir im Mund herum…nicht ER würde jede Woche Schluss machen, ICH sei es, nicht ER sei arrogant, ICH sei es…ich bin völlig neben der Spur……

      • Astrid Popal sagt:

        Hallo.
        Ich habe vor kurzer Zeit auch so eine Erfahrung gemacht.
        Dann bin ich auf diese Seiten gestoßen wo alles über Narzissten geschrieben wurde.
        Ich selber hatte schon starke Vermutungen und Wesensveränderungen bei meinem Partner bemerkt. Alles was von den Terapeuten erklärt wird ist auch in meinem Fall zu fast 100 Prozent identisch und zutreffend.
        Ich wurde auch überschüttet mit Liebesbotschaften und Romantik pur.Dies aber nur schriftlich.
        Nach den ersten persönlichen Treffen merkte ich schon irgendwie stimmte da was nicht überein.
        Wir wohnen 500 km auseinander.
        Wir waren 5 Monate zusammen.Alle vier Wochen machte er per SMS Schluss mit mir.
        Meldete sich dann nach ein paar Tagen wieder.
        Ich habe über Watsap all unsere Koresspondenz nie gelöscht. Für mich war es in meiner Verliebtheit etwas besonderes.ich habe es wie ein Tagebuch gehalten.Er hatte mich mit Bilder von seiner Wohnung überschüttet. Hatte bei ebay ein Kaufsucht mit Bilder Möbel und Schmuck.Alles nur für sich.
        Die Wände waren vollgeplastert kann man schon so sagen mit den Bildern.
        Jedes Zimmer nach Temen.
        Flur mit Damen aus der Jahrhundertwende.
        Das Wohnzimmer war voll mit Bildern von Jagdszenen mit Tieren.
        Das Schlafzimmer voll mit Religion Bilder.
        Die Küche genau auch voll mit Bilder von Jagdmotiven und ausgestopft Tiere.
        Mit voll meine ich jedes Zimmer hatte bestimmt 20 bis 30 Bilder.
        Damit wurde ich dann zugeschüttet und ich habe ich gemerkt,wie er regelrecht einen Auftrieb bekam wenn ich ein Bild für gut befand.
        Wo ich jetzt drauf aus bin mit dieser Schilderung,er machte immer Schluss mit mir wenn ich etwas mal dagegen sagte das es mir nicht gefällt.
        Das ging auch bis in die Nächte,das er dann fast täglich die Bilder umhin, was ich auch für sehr ungewöhnlich hielt,aber nichts dazu sagte.Er wollte wirklich nur die volle Aufmerksamkeit und es drehte sich alles nur um ihn.
        Er fand sich auch schön und betonte dies auch immer wieder.Er war aber keine Schönheit.
        Er war ein grosser Redner und und….
        Aber er ging nicht auf mich ein.
        Nachher kamen dann die Andeutungen das er Geldschwierigkeiten mit seinem Konto hat.
        Das kam bei jedem Schriftwechsel durch.
        Ich habe ihm jedoch nichts gegeben. Da wurde ich schon selber stutzig.
        Von da an habe ich gemerkt das ein anderes Gesicht durchkommen. Von da an hatte er schlechte Laune warf mir sogar vor er hätte nur so viel Geld für seine Wohnung ausgegeben das ich mich bei ihm wohlfühlen sollte.Obwohl ich seine Wohnung nie kennengelernt habe.
        Nur per Foto.
        Meine Wohnung kannte er.
        Er bestand darauf das er einmal kommen darf
        Gleich zum Anfang unseres Kennenlernens wollte er auch schon zu Besuch kommen.
        Aber ich steckte da gerade in einem Lehrgang welcher über sechs Wochen ging.
        Ich sagte ihm ab und teilte ihn mit das wir das aus den genannten Gründen verschieben müssen.
        Ich hatte dann über Nacht eine SMS eine Nachricht von ihm erhalte das er mit mir Schluss macht.
        Kurz kalt und knallhart geschrieben.
        Ich verstand die Welt nicht mehr und fühlte mich schlecht und schuldig.
        Nach zwei Tagen meldete er sich und erklärte mir das er das als Zurückweisung von mir gesehen hat und dad Gefühl bekommen hat er sei nicht gewollt.
        Ich war wieder Happyend.
        So ging das hin und her.
        Es stimmt diese Typen wollen nur das sich alles um sie dreht und eventuell wollen sie an das Geld von einem.
        Ich konnte dann das Zugeschüttet und das sein Konto schon im Minus ist wirklich nicht mehr hören.
        Das hat mir ganz grosse Angst gemacht das ich eventuell in Sachen reingezogen werde wo ich dann nicht mehr rauskomme.
        Und er bestellte immer weiter bei ebay.
        Das habe ich versucht ihm klar zu machen das er das mit ebay sein lassen soll und das ich den Verdacht habe das er Kaufsüchtig ist.
        Da habe ich einen langen Text bekommen mit Schuldzuweisungen
        Das ich ihm nur Vorwürfe mache,was ich wirklich zum ersten mal gemacht habe,und es in Zukunft wohl dann so weiter gehen würde und es für ihn Zeit ist jetzt die Reizleine zu ziehen und er jetzt einen Schlussstrich zieht.
        Er löscht alles im Telefon und wird meine Nummer blockieren,was er auch sofort gemacht hat.
        Ich wurde noch aufgefordert ich sollte alles löschen was er mir geschrieben hat.
        Was ich nicht gemacht habe.
        Ich habe mir unseren unendlich chatverlauf ein Paar mal durchgelesen weil ich es nicht fassen konnte.
        Dann ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen.
        Er war ein Blendet Vormacher und Lügner.
        Sexuell hatten wir nichts in den 10 Tagen wo er bei mir zu Besuch war.
        Er erklärte mir am vorletzten Tag bevor er abreißt das er auf Männer oder Knaben steht.
        Aber dad ist schon lange her und er will das jetzt mit einer Frau probieren und sich ei neues Leben damit aufbauen und er sieht mich als eine Seelenverwande und eine göttliche Fügung an.
        Habe ich alles geglaubt.
        Ich bin auch in ein ganz tiefes Loch gefallen.
        Jetzt sehe ich alles viel klarer.
        Das ist sechs Wochen her.
        Ich bin sehr froh das ich nichts mehr von ihm höre.
        Er heisst Michael.
        Also Vorsicht.
        All ihr Lieben welche Ihr auch von solch Narzissten benutz und
        missbraucht werdet Bitte benutzt all Eure Kräfte die Ihr noch habt trennt Euch von diesen Typen.
        Es sind Vampire und sie ändern sich nicht.
        Das sie nicht terapierbAr sind glaube ich auch.
        Sue nehme die Menschen so in Beschlag und ziehen alles raus was sie für sich selber brauchen.
        Schützen Euer Selbstwertgefühl.
        Bei den Terapeuten möchte ich mich bedanken.
        Sie haben mir dadurch noch eine bessere Einsichtnahme in dem Tema Narzissmus gegeben.
        Viel Kraft wünsche ich allen Geschädigten die an die Liebe glauben und an das Gute im Menschen was es aber manchmal leider nicht gibt.
        Alles liebe für Euch Astrid.
        (Übrigens hat er mich wirklich nie mit meinem Namen angesprochen,welchen er nicht wohlklingenden fand, angesprochen.Nur mit Perle oder Stern.
        So kann man wenigstens in seinem Fall nicht die Namen verwechseln !!!)

      • Tillia sagt:

        Hallo Zusammen,
        Mir geht es genauso, seit fünf Wochen werde ich ignoriert. Wir haben vor einem Jahr geheiratet und ich frage mich, wie ich so blind sein konnte. Hatte auch keine schöne Kindheit und war nur da, damit mein Vater seine Aggressionen abbauen konnte. Mein „Mann“ hat mich auch in 3 Jahren Beziehung und einem Jahr Ehe 3mal verlassen aus nichtigen Gründen. Und nun habe ich dieses Blog gefunden und damit eine Erklärung für sein Verhalten auch wenn nicht alles auf ihn zutrifft, was ich hier gelesen habe.
        Auch ich vermisse ihn und fühle mich einsam, aber ich werde versuchen stark zu sein, ich möchte das nicht nochmal erleben, maximale Zurückweisung und völliges Ignorieren meiner Person und meiner Bedürfnisse. Gern möchte ich mich mit Euch austauschen, die vielen Erfahrungsberichte zeigen auch mir, dass ich nicht allein bin mit dem was ich erlebt habe und ich nicht krank bin und meine Wahrnehmungen nicht falsch sind, so wie es mir in den letzten Jahren immer wieder suggeriert wurde.

        Ich wünsche allen hier viel Kraft.

        LG

      • Meike sagt:

        Hallo, mir geht es gerade zum 2. mal so, war 2011 zwei Jahre mit ihm zusammen und jetzt wieder drei. Ich würde mich sehr gerne mit dir austauschen. Habe schon ein mal recherchiert, dass er ein Narzisst sein könnte. Ein paar mal ist dieser Begriff auch von anderen im Zusammenhang mit ihm gefallen. Und heute kam dann die endgültige Erkenntnis. Es ist schrecklich, weil wir meist hoch sensible Menschen sind, die mit diesen Menschen zusammen sind oder waren. Und auch ich liebe diesen Mann. Über Austausch würde ich mich sehr freuen

        • Tillia sagt:

          Hallo Meike, ich habe eben Deine Nachricht gelesen, es gibt mittlerweile (zum Glück) soviele Beiträge, das ich keinen Überblick habe, wo ich kommentiert habe.. gern würde ich mich mit Dir austauschen, obwohl nun schon einige Zeit vergangen ist, ist das alles immer noch unfassbar für mich. Falls Du meine Nachricht findest, würde ich mich freuen mich mit Dir privat austauschen.. bist Du im Forum angemeldet? Dort könnten wir Kontaktdaten austauschen..
          LG Tillia

      • Rido sagt:

        Würde mich auch gerne austauschen

    • Katrin sagt:

      Hallo Mondkind, du schreibst du hast die Hoffnung, dass er dich vermisst und einsieht, was er dir angetan hat. Ich sage dir, er wird dich vermissen aber er wird niemals sich ändern KÖNNEN. Seine Seele ist arm und verkrüppelt.
      Ich habe 5 Jahre mit einem Narzissten zusammen gelebt der zunehmend sich in Alkohol flüchtete. Hab ihn von Herzen geliebt, bin ausgezogen, ja regelrecht geflohen in Panik und doch wieder zurück gegangen, obwohl meine Bauchschmerzen und mein Kopf sich mit allen Mitteln gewehrt haben gegen diese Entscheidung. Nur mein dummes Herz hat es immer und immer wieder dort hingezogen, obwohl es dort keine Liebe mehr fand … und am Schlimmsten war es für mich, dass ich nicht mehr in den eigenen Spiegel blicken konnte und meiner Familie, meinen Freunden und vor allem MIR lange Zeit vorgegaukelt habe, wie glücklich ich doch sei mit diesem Mann. Wir hatten drei Jahre nun keinen Kontakt mehr bis auf die letzten drei Wochen, weil wir wegen gemeinsamem Eigentum noch etwas klären mussten. Er hat sich entschuldigt für all das Leid, was er mir angetan hat … wirklich entschuldigt und mir gesagt, wie sehr er mich geliebt hat. Es war Balsam für meine geschundene Seele. Vor drei Tagen erfuhr ich, dass er gestorben ist. Alkoholmissbrauch und Schlaganfall. Gerade bin ich sehr dankbar dafür, dass wir uns nochmal ausgesprochen haben und einen Abschluss mit lieben Worten fanden. Ein bisschen lindert es meinen Schmerz …

      • Sonnenblume sagt:

        Das ist traurig und doch schön zu lesen, dass ihr noch die lang erhoffte Aussprache hattet.

        Ich bin ebenfalls in einer Beziehung mit einem Narzissten gewesen … 2 Jahre mehr oder weniger on/off und nun wurde er sogar körperlich gewalttätig.

        Von jetzt auf gleich aus einer Lappalie …

        Ich war beim Arzt und habe mir die Verletzungen dokumentieren lassen.

        Bei der Polizei war ich nicht. Ich habe Angst … er hat seiner Ex Freundin schon 2 mal das Auto demoliert.

        Ich weiß nun, dass ich und unsere Beziehung niemals funktioniert… er nichts fühlt und nicht fähig ist zu lieben.

        Er schafft es bis heute nicht, sich aufrichtig zu entschuldigen. Wollte dass ich komme und versuchte mich zu locken … das ich die Schuldige bin und mich zu entschuldigen habe.

        Ich habe nun den Kontakt seit 5 Wochen eingestellt.

        Nun sagt er, er braucht Zeit um sich zu sortieren und ich sei nach wie vor wertvoll …

        Ich habe ihm alles an den Kopf geschmissen… welch seelischer Krüppel er sei …

        Nun blockte er mich und meldet sich nicht mehr!

        Ich weiß, dass es ein Ende haben muss und so bleiben sollte … doch ich vergehe vor Sehnsucht … noch bin ich stark!

        Hoffentlich schaffe ich es!!!

        • Eva sagt:

          Zieh es durch!
          Die Zeit ist hart. Die Sehnsucht, die eigenen Gedanken, so viele Fragen.. er wird dir bei nichts helfen.
          Und jeden Tag, an dem du den Kontakt zu ihm sucht wirft dich wieder zurück auf 0.
          Alles was du geschafft hast bis jetzt ist durch eine Kontaktaufnahme wieder weg. Das ist es nicht wert!
          LG

    • Flora61 sagt:

      Hallo Mondkind,
      er hat dich nie geliebt und denkt keine Sekunde an dich.
      Sollte er sich melden so will er dich nur kontrollieren.
      Geh lieber durch die Hölle, es wird besser.
      Eines Tages musst du über diesen armen Menschen lachen.
      Und du wirst durch deine Erfahrung
      Beim nächsten Mal nach kurzer Zeit die ersten Anzeichen erkennen…
      LG Flora 61

  13. Dani sagt:

    Hallo Muttertier!
    Wie geht es Dir?
    Bei mir sind es jetzt 2 Monate Trennung und gerade heute muss ich wieder ständig an ihn denken 😔 !Ich frag mich ob ich überhaupt jemals wieder lachen werde oder jemals wieder glücklich sein werde ??

    • Muttertier sagt:

      Hallo Dani, natürlich wirst du das!!! Weil du ein liebender Mensch bist. Er ist der, der nicht glücklich werden kann. Ich verstehe dich aber…ich bin gerade auch unruhiger als die letzten Tage. Aber wir schaffen das. Wir sind denen in allem überlegen! Mir hat man geraten, jeden Tag einen bis fünf Menschen zum Lächeln zu bringen, indem ich sie anlächeln. Männer, Frauen oder Kinder ganz egal. Aber eben bewusst. Und ja das hilft. Ich drück dich

      • Dani sagt:

        Hallo Muttertier!
        Das hast du wieder sehr schön geschrieben, leider ist das alles nicht so einfach !Ich wünschte könnte Schnipp wachen und ihn vergessen !Dieses von heute auf morgen verschollen sein und das nach 4 Jahren Bez, das tut so weh und trotzdem vermisse ich ihn so sehr …

        • Muttertier sagt:

          Das verstehe ich und er fehlt mir auch sehr. Aber die sind nicht gut für uns. Es wird beim nächsten Mal nur schlimmer! Ich habe mir immer ausgemalt, wie schön es mit ihm sein könnte und wenn ich dabei war mich von ihm zu distanzieren, weil es mir gereicht hat, war er auch genau so…das hielt immer nur ein paar Tage. Seine neue scheint nicht mehr so viel Spass zu machen, und ein kleiner Teil in mir macht sich auch Hoffnung, aber die sind nicht gut!!! Alleine für unsere Kinder dürfen wir nicht wieder schwach werden. Wer weiss wie es uns sonst nach der nächsten Runde geht. Ich wünsche dir einen schönen zweiten Advent.

          • Dani sagt:

            Hallo Muttertier!
            Ich habe tatsächlich das Gefühl als geht es mir mach dieser Extrarunde von 9 Monaten , die leider auch sehr schön waren , schlechter geht als nach den Trennungen zuvor in den ganzen 4 Jahren mit ihm ! Und ja wir müssen an unsere Kinder denken !Sie werden sich nicht ändern !Liebe besteht aus Geben und Nehmen !Sie nehmen nur und denken nur an ihre eigenen Bedürfnisse!Sie sind empathielos, eiskalt , richtige Kreaturen !Ein Mensch der einen nur kennt wenn er ihn braucht ?? Sowas braucht eigentlich niemand !Wenn nur mein ♡ das auch mal kapieren würde…

          • Dani sagt:

            Bleib stark Muttertier!
            Ich versuche es auch und es ist hart!
            Fühl Dich ganz lieb gedrückt ❤❤❤

          • Muttertier sagt:

            Hallo Dani, die gesamte Energie, die wir verschwendet haben, sollten wir für das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten nutzen!!! Jedes Mal, wenn ich an ihn denke, lenke ich meine Gedanken auf Weihnachten mit meiner Tochter. Wir basteln gerade für alle Menschen, die uns so lieb aufgefangen haben. Wir backen, schauen Weihnachtsfilme. Ja das ist bei mir noch keine Leichtigkeit die Gedanken um zu lenken, aber es wird jeden Tag besser. Wir können heilen…die nicht🤗 ganz ehrlich 2020 wird unser Jahr. Such dir drei Dinge, die du machen möchtest im nächsten Jahr…schönes nicht gesünder leben oder so. Oder die du dir wünschst. Schreib das als versprechen an dich selbst auf, häng es an eine Rakete und jag es um 24 Uhr in die Luft🤩🤩🤩 nur als Symbol ..ich hab’s nämlich nicht so mit Esoterik. Aber wir Menschen brauchen häufig Signale um neu zu starten…und positive Gedanken. Das schaffen wir😁 ich drück dich

          • Kati sagt:

            Liebe Alle,

            ich bin am Boden zerstört und weiss nicht mehr wie ich weiter leben soll…
            Alles was hier steht ist als ob es 1.1 wäre mit meiner Geschichte.

            Am Ende fühle ich mich, aber als wäre ich das Problem… weil ich zu viel gefordert habe, weil ich gejammert habe, ich habe nie genug bekommen … er war nie da, Alles habe ich alleine unternommen… er sagt ich bilde mir das ein, ich habe eine falsche Wahrnehmung, ich bin paranoid… am Ende weiss ich nicht ob ich nicht selber eine Narzisstin bin…

            Aber genau so fühle ich mich… als würde ich nur geben… Bei Allen Problemen die ich hatte redet er mir ein, er was für mich da… aber es war anders…
            Er sagt beinhart es stimmt nicht…
            Ich bin so durcheinander, kann nicht mehr schlafen.. essen… arbeiten….

            Beziehungsaus…. Er will Abstand… Habe aus Verzweiflung Millionen Nachrichten geschickt…
            Ich weiss es war zu viel, niemand würde so etwas aushalten, aber ich bin emotional so erpresst worden… so zerstört, dass ich mich nicht mehr unter Kontrolle habe…

            Ich glaube ich brauche Hilfe ;(

    • Muttertier sagt:

      Hallo Dani, wie waren die letzten Tage? Ich liege mit Grippe im Bett und hab dadurch keine Chance mich abzulenken…das ist nicht so gut. Was haben die nur mit uns gemacht. Ich war in früheren Beziehungen immer so selbstbewusst und hab mich da viel früher behauptet, obwohl ich da eigentlich immer besser behandelt wirde. Ich hab gerade den Film „Mord im Pfarrhaus“ gesehen. Der Golflehrer hat mich stark an meinen N erinnert. Die reale Person ist zwar nicht so offen wiederlich, aber genau so Stelle ich mir das gerade vor…was so hinter meinem Rücken abgelaufen ist. So ein Mann gehört nicht an unsere Seite. Wir haben echt besseres Verdient! Vielleicht hilft dir der Film ja auch. Zusätzlich ist er als mit viel schwarzem englischem Humor wirklich unterhaltsam😉 also keine Gefahr daß Wunden aufgerissen werden. Liebe grüssr

      • Dani sagt:

        Hallo Muttertier!Leider geht es mir auch nicht so gut , bin auch erkältet und muss ständig an ihn denken …je näher Weihn.rückt desto schlimmer wird es !Guck mir immer wieder meine Liste an was er mit mir alles gemacht hat , aber tief in mir ist was was ihn immer noch so vermisst, es tut immer noch so weh …!
        Ich wünschte wäre schon weiter …
        Dir gute Besserung!
        Ich drück Dich 😘

      • Dani sagt:

        Hi ! Wie geht es Dir Muttertier? Aus welcher Ecke bist Du eigentlich? Ich wohne in Leipzig ! L.G.Dani

        • Muttertier sagt:

          Hallo Dani, mir geht es ausnahmsweise wegen der Grippe nicht gut. Das ist ja Mal ein Fortschritt😋 mein Körper zwingt mich quasi nur an mich zu denken. Und natürlich an meine Tochter. Ich bin aus Hamburg. Und ehrlich, ich habe so sehr meine Gedanken auf Weihnachten gelenkt, dass es funktioniert. Ich freue mich inzwischen sehr darauf. Diese Ruhe, davor,die freien Tage, bei denen ich weiss das nichts von ihm kommt. Das ist schön… Nicht das Drama der letzten Jahre. Mein Kopf kommt wirklich zur ruhe. Ich weiss nicht wie es im neuen Jahr ist, aber jetzt gerade ist es gut. Das hoffe ich für dich auch. Ruhige Tage mit deinen Kindern, in denen er keine macht über deine Gedanken hat. Denk immer daran, er ist abgehauen, weil er mit deiner Stärke dauerhaft nicht zurecht kommt! Ich wünsche dir tolle Weihnachten❤️

          • Dani sagt:

            Hallo Muttertier! Ich wünsche Dir und Deiner Tochter schöne Weihnachten und viel Kraft ! Ich wünsch mir ganz doll für uns beide und unsere Kinder das wir im nächsten Jahr mehr Glück mit dem Partner haben !!Fühl Dich ganz lieb gedrückt! 😙

          • Muttertier sagt:

            Hallo Dani, dass wünsche ich dir und deinen Kindern auch. Das wird unser Jahr😉 Hab ganz zu tolle Weihnachtstage
            Ich drück dich😘

          • Dani sagt:

            Hallo Muttertier! Habt Ihr die Feiertage gut überstanden? Wie geht es Dir ?
            Ich hatte heute wieder ein Tief und musste ständig an ihn denken !Habe nur noch geweint , wahrscheinlich ist auch Silvester der Auslöser…Es tut mal wieder so weh, es fühlt sich fast wie am Anfang an…Ich wünschte es wäre alles gut , aber leider war alles nur vorgeschauspielert und gelogen…kaum zu verstehen für Menschen aus Herz wie wir…

          • Muttertier sagt:

            Hallo Dani, mir ging es gestern nicht anders und ich bin schwach geworden. Er hat zwischen den Tagen Geburtstag und ich habe ihm Grüsse per SMS gedchickt…er hat nicht reagiert. Das bedeutet schwächer Moment, abschütteln, nicht nochmal und weiter machen. Wir brauchen die nicht! Und schaffen das. 2020 kommt und wird toll!!! Ich drück dich ganz doll❤️

          • Dani sagt:

            Hallo Muttertier!
            Ich wünsche Dir viel Glück und Gesundheit für 2020 ! Leider habe ich auch an Silvester wieder viel an ihn gedacht, also schwächer Moment wie bei Dir ! Wir müssen stark sein , vor allem jetzt im neuen Jahr ! Ich drück Dich ❤

          • Muttertier sagt:

            Hi Dani, er hat mir heute Abend auf meine Geburtstagsnachricht geantwortet und gefragt, wie die Ferien und Feiertage für uns waren. Ich hab nicht reagiert ..aber ist das zu fassen. Was bezweckt er den da mit? Bei mir dreht sich alles. Mein erster Gedanke war, was will er. Den das es bei der Nachricht nicht um mich gehen kann, ist ja klar. Was ist also bei ihm los, dass er Aufmerksamkeit benötigt, oder gehört das zum Warmhalten. Regelmäßig Mal Kontakt aufnehmen um zu schauen wie ich reagiere? Das ich überhaupt noch darüber nachdenke ist schon echt schlimm. Das zeigt das ich noch lange nicht bei ..is mir egal ..angekommen bin. Liebe Grüsse…ich fühle mich hilflos

          • Dani sagt:

            Hallo Muttertier! Krass das er sich immer noch nach so langer Zeit meldet ! Aber kenne das ja , bei mir war es ja auch immer so und meistens dann wenn man gar nicht mehr damit rechnet und es einem besser geht ! Bei mir sind es inzwischen auch 3 Monate Trennung ! Er scheint tatsächlich mit der neuen zufrieden zu sein , zumindest lässt er mich in Ruhe , kümmere mich wieder mehr um mich und versuche ihn zu vergessen , was natürlich nach wie vor sehr schwer ist ! Bleib stark ! Ich drück Dich 😘

          • Muttertier sagt:

            Hallo Dani, wir geht es dir?
            Bei mir hat er die letzten beiden Tage deutlich Kontakt gesucht. Mir Kaffee hingestellt und von sich ganz viel privates erzählt. Aber nach mir fragt er nur, wenn ich das Gespräch abbrechen will ..quasi um das Gespräch am laufen zu halten. Aber alles sehr fteundschaftlich und nicht angrabend. Aber noch wohnt die kleine bei ihm. Ich seh ihr Auto immer auf dem Weg zur Arbeit. Ich weiss nicht, ob da noch mehr kommt, aber ein Kollege von mir meine letzens…da will wohl jemand zurück. Er glaubt, er schaut gerade was bei mir geht um dann die kleine abzuschießen. Mein Problem ist, das Teile in mir sich das sogar wünschen…obwohl ich weiss das er ein Arsch ist, das ich besseres verdiene und er es wieder tun wird. Ich denke nicht, das ich noch Mal darauf einsteige, aber ich habe auf jeden Fall schwache Anteile in mir😣 er ist gerade so nett ..ich wüsste so gerne was er damit bezweckt….was hältst du davon? Liebe Grüsse😘😘😘

          • Dani sagt:

            Hallo Muttertier!
            Es geht mir nicht so besonders , es gibt Tage da denk ich , ich schaff es und den nächsten Tag weine ich wieder und vermisse ihn so …Weine noch viel !
            Mach nicht den gleichen Fehler wie ich …du weisst ja er hat sich vor 1 Jahr Anfang Januar wieder gemeldet und ich habe ihn damals wieder in mein Leben gelassen! Nach 9 Monaten war das selbe passiert ,wie immer in den 4 Jahren…Willst du Dir das wirklich wieder antun ? Du wirst ihm nicht mehr vertrauen und hast immer Angst wann er Dir das wieder antut ! Glaub mir , ich wünsche ihn mir auch so sehr zurück, aber falls das passieren sollte , wäre es nur eine neue Runde , die Dich und mich am Ende noch mehr kaputt machen wird ! Wir haben