Das On-Off-Beziehungsdrama

Ein Ratgeber als E-Book

In einer Beziehung mit einem Narzissten kann es zu einem sich ständig wiederholenden Kreislauf aus Trennungen und  nachfolgenden Versöhnungen kommen. In solchen On-Off-Beziehungen ist die gesunde Balance zwischen Nähe und Distanz, Bindung und Autonomie, Freiheit und Abhängigkeit gestört.  Es scheint sich einfach keine dauerhafte Harmonie einstellen zu wollen.

Ein Narzisst kann sich nicht festlegen: Entscheidet er sich für den Partner, vermisst er seine Freiheit. Hat er seine Freiheit, sehnt er sich nach dem Partner.

Betroffene müssen die leidvolle Erfahrung machen, dass in einer Beziehung mit einem Narzissten keine Stabilität zu erwarten ist. Immer wieder müssen sie um die Liebe des Narzissten und um ein Miteinander in der Beziehung kämpfen und werden trotz größter Bemühungen doch immer wieder enttäuscht. Statt dem gemeinsamen Aufbau beständiger Nähe findet die Beziehung immer wieder ein plötzliches Ende.


Dieses Buch soll den tieferliegenden Grundkonflikt zwischen einem Narzissten und seinem Partner in einer Beziehung beschreiben. Es werden die psychodynamischen Prozesse in der Beziehung ausführlich erläutert sowie zahlreiche Hilfestellungen angeboten, um sich aus dem Teufelskreis einer On-Off-Beziehung zu befreien.


Inhalt

• Wie kommt es in On-Off-Beziehungen zu ständigen Trennungen und anschließenden Versöhnungen?

• Was passiert in einer Trennungsphase?

• Wie verlaufen die Phasen einer Trennung?

• Warum kommt der Narzisst wieder zurück?

Warum können Betroffene nicht loslassen?

• Was sind die Folgen einer On-Off-Beziehung?

• Wie kommen Betroffene aus dem Teufelskreis heraus?

• Zur Selbstreflexion werden im Anhang bewusstmachende Fragen zur tieferen Auseinandersetzung mit den interaktiven Beziehungsmustern aufgelistet.

zum Inhaltsverzeichnis und zu einer Leseprobe

Ihre Vorteile durch diesen Ratgeber

• Sie erkennen die Verhaltensmuster und Ängste des Narzissten sowie den tieferliegenden Grundkonflikt in der On-Off-Beziehung.

• Sie werden sich ihrer eigenen unbewussten Verhaltens- und Reaktionsmuster bewusst und erkennen den eigenen Anteil an dem Konflikt.

• Sie finden Lösungen, um sich aus dem Teufelskreis einer On-Off-Beziehung zu lösen.



Das On-Off-Beziehungsdrama

Beschreibung der psychodynamischen Prozesse in einer On-Off-Beziehung mit einem Narzissten und wie sich Betroffene aus dem Kreislauf ständiger Trennung und Versöhnungen lösen können.

Erstausgabe 2018, 129 Seiten, Auslieferung als PDF-Datei

  Preis 18.- €                                                Jetzt kaufen    


Die gebundene Ausgabe des E-Books wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 erscheinen.

 

Berichten Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem E-Book und teilen anderen interessierten Lesern mit, welchen Nutzen dieses Buch für Sie hat:

7 Kommentare zu “Das On-Off-Beziehungsdrama
  1. Waltraud sagt:

    Insgesamt 3 mal hab ich dieses on-off miterlebt. Dann wußte ich mit wem ich es zu tun hab. Seitdem kenne ich seine Vorgehensweise. Wenn ich an ihn und dieses Familienleben denke, wird mir nur noch übel. Ich halte Kontaktsperre zu ihm, d. h. nie Gespräche unter 4 Augen und wenn es sich mal nicht vermeiden lässt, nur in Anwesenheit anderer. Aufeinandertreffen bei Familienfeiern vermeide ich soweit möglich. Es macht mich einfach nur aggressiv ihn überhaupt zu sehen.

  2. Marion sagt:

    Ich habe bislang mich nicht die kraft gehabt es durchzuhalten. Immer wenn es ernst wurde lief er nur hinter her. Aber ich kann mich auch nicht lösen und rufe wieder an und vermisse ihn. Es gibt passen wo alles friedlich ist und aus heiterem Himmel beginnt er einen massiven Streit und treibt einen total in die Enge. Wenn ich mich dann örtlich distanziere und zurück ziehe treibt er mich mit psycho Terror am telefon morgens und abends vor und nach der Arbeit in die Enge.er ruft solange an bis ich ran gehe. Ganz oft wenn wir gerade einen schönen tag verbracht haben und schöne zeit hatten ist er streitsüchtig und eifersüchtig. In Berufsleben hat er ständig artet mit seinen Mitarbeiteen. Er ist leitender Angestellter.alle Mitarbeiter leiden unter seinen Launen, Wutausbrüchen und depressiven Stimmungen. Erst kommen die Mitarbeiter positiv und gut gelaunt voller Hoffnung beginnen sie ihren Job und nach kurzer Zeit weinen sie sind traurig verstòrt oder das Gegenteil hasserfüllt und kündigen oder können einfach nicht mehr wieder und er sagt es liegt ab den Mitarbeitern nicht an ihm.außerdem ist er Alkoholiker seit 1 jahr und Rauch ab und zu Mahriuana war früher mal abhängig. Ein insgesamt schwieriger Mensch der mit sich und Seinen Mitmenschen ständig unzufrieden ist. Da ich ein sehr positiver lebenslustiger freiheitsliebender mensch bin konnte er mich bislang noch nicht total einkassieren aber es nagt schon ab dem Wohlbefinden wenn er seine Streitattacken und Eifersuchtswahn bekommt ich leide sehr auch wenn ich mich dann distanziere hat man immer wieder engen Schock von diesen extremen Ausbrüchen. Ich schaffe es bis heute nicht ein Ende zu ziehen aber irgendwann wird es so kommen. …

  3. Beate sagt:

    Ich lebe seit über 40 Jahren mit bzw. unter einem Narzisten. Allerdings geht er nicht weg und kommt wieder, sondern er schickt mich weg, um in der nächsten Minute mich wieder wegen seiner Bequemlichkeit in Abspruch zu nehmen. Das ist im weitesten Sinne auch eine on-off-Beziehung, die ich jetzt aber beenden werde, indem ich ausziehe. Er wird toben und alles tun, dass es mir – vor allem finanziell – schlecht gehen wird, aber meine Gesundheit kann ich mir nicht total zerstören lassen!
    ICH GEHE!

    • Maritt sagt:

      Gute lebensrettende Entscheidung!!! Tipp: Gib Dir selber das Versprechen nicht zurück zu gehen,egal was passiert. Das hat mir letztlich geholfen, mich nach 35 gemeinsamen Jahren endgültig zu trennen.

    • Silke sagt:

      Viel Glück und alles alles Gute für Dich liebe Beate. Ich wäre gerne so weit wie Du und drück Dir die Daumen

      • Silke sagt:

        Bei mir sind es 20 Jahre und ich nehme jetzt im September einen Hypnosetermin wahr von dem ich mir viel verspreche, denn ich werde auch nicht gesünder. Damit habe ich mir auch erfolgreich das Rauchen abgewöhnt. Vielleicht ein unpassender Vergleich, aber Sucht ist Sucht. Mit viel Sport kann ich zwar einiges kompensieren allerdings nur, bis er wieder vor mir steht. Und ich werde in dieser Beziehung auch kein besserer Mensch…

        • Sandra sagt:

          Es tut gut zu lesen, dass es noch anderen so geht – fühlt euch gedrückt.
          Ich war 2 1/2 Jahre in einer Beziehung mit einem Narzissten, wie ich jetzt erst bemerkt habe. Der Beginn war der Himmel auf Erden. Er ist extrem charismatisch und gutaussehend und hat mir das Gefühl gegeben, den perfekten Partner gefunden zu haben. Als er dann nach 1 1/2 Jahren beruflich in eine andere Stadt gewechselt ist, konnte er mit mir keinen Kompromiss eingehen, wie wir die WE-Beziehung gestalten. Dass ich mit meinem Sohn mitgehe, war auch nie sein Plan. Jegliches Bedürfnis meinerseits fasst er als schlimmen Vorwurf auf und sieht es als Majestätsbeleidigung. Daraufhin folgt Schweigen und Rückzug, mittlerweile macht er mich sehr gerne klein und hat jetzt keine Lust mehr auf diese Beziehung, die ihm den Spaß am Leben nimmt. Ich weiß, dass ich nicht glücklich werde mit ihm, aber dennoch kann ich mich innerlich nicht lösen. Er ist wie eine Droge für mich. Kann nicht verstehen, wie ich so denken kann, wo ich mich immer für intelligent und mit gutem Selbstschutz ausgestattet gesehen habe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*