Tjlli

Tjlli
27. August 2018

Wir sind getrennt, nachdem er mich vor 4 Jahren im Wochenbett sitzen ließ. Es ist seitdem ein ewiges Auf und Ab. Mal verstehen wir uns gut, dann plötzlich passt ihm wieder etwas an mir nicht, und er entwertet mich vor dem Kind, haut dann einfach ab, verweigert jede Klärung. Ich habe mit ihm auch alles erlebt, was man erleben kann. Ich bin ihm zu spät auf die Schliche gekommen. Vor der Kulisse ist er der erfolgreiche Businessman. Mit seinem Kind identifiziert er sich und macht mich fertig, sobald er der Ansicht ist, ich würde pädagogisch nicht richtig handeln. Dann bin ich ganz schnell entwertet und er zieht kalt, völlig ohne Empathie ab und wehrt jegliche Klärungsversuche genauso kalt ab. Schuld habe immer ich, das habe ich begriffen. Und dann schaut er das nächste Mal beim Abholen wieder völlig nett und relaxt, und die Einzige, die ein Problem mit ihm hat, bin ich. Es ist einfach super anstrengend, dass er nun versucht, über das Kind immer noch über mich zu „regieren“. Mir hat das Buch sehr geholfen! Danke dafür – es gibt immer noch viel zu viele Menschen, die das Thema nicht (er-)kennen.

Veröffentlicht in